1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Kreis-minden-luebbecke
  6. >
  7. Ein geflügeltes Dankeschön

  8. >

Maureen Ferber hat Design für Stickerei entworfen, die schon tausendfach verschenkt worden ist

Ein geflügeltes Dankeschön

Bad Holzhausen

Weltweit hat der Start der Impfungen vielen Menschen die Hoffnung auf ein Ende der Corona-Pandemie gegeben. Viele, die bereits den Impfschutz erhalten haben, sind dankbar für das, was Ärzte, medizinisches Personal und die vielen Helfer und Helferinnen der breit angelegten Impfkampagnen leisten. Maureen Ferber aus Bad Holzhausen hat diesem Dank eine gestickte Form gegeben: die Impfengel. Und das mit großem Erfolg.

Von Arndt Hoppeund

Ein gesticktes Dankeschön für alle, die mit dem Impfen helfen, die Pandemie zu bekämpfen. Entworfen hat ihn Maureen Ferber aus Bad Holzhausen. Mit Hilfe einer von ihr erstellten Datei, die sie kostenlos weitergibt, können Stickmaschinen solche Impfengel erstellen. Inzwischen gibt schon 8000 Stück davon. Foto: Arndt Hoppe

„Inzwischen sind aus der Idee schon 8000 dieser Engel-Anhänger entstanden“, sagt Ferber, die nebenberuflich Stickereien entwirft. Allerdings hat sie diese Engel nicht alle selbst hergestellt und sie will daran auch nichts verdienen. „Ich habe das Design der Impfengel entworfen und das Programm für Stickmaschinen dafür geschrieben. Die Datei stelle ich allen gerne kostenlos zur Verfügung, die eine Stickmaschine haben“, sagt sie. Den Kontakt zu diesen Stickbegeisterten hat sie über die Internet-Plattform Facebook hergestellt.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!