Espelkamper „Friedensspaziergänge“ heute bei „ZDF-Zoom“

„Angriff von rechts“

Espelkamp (WB/in)

Das ZDF sendet heute ab 22.45 Uhr eine Dokumentation über die „Friedensspaziergänge“ in Espelkamp.

wn

Bis zu 280 Gegner der Corona-Einschränkungen beteiligten sich an den „Friedensspaziergängen“ in Espelkamp. Foto: Andreas Kokemoor

Die halbstündige Sendung hat den Titel „Angriff von rechts“. Ein Thema wird die Verbindung zur AfD und zu Rechtsradikalen sein. Der Beitrag ist vorab schon ab 18 Uhr in der ZDF-Mediathek zu sehen. Dabei soll es auch um den Mindener AfD-Landtagsabgeordneten Thomas Röckemann gehen. Auch die symbolische „Erhängung“ einer Schaufensterpuppe in Minden, die ein Poster mit der Aufschrift „Presse“ trug, spielt in der Reportage eine Rolle.

Neben Espelkamp besuchten die „ZDFzoom“-Reporter Patrick Stegemann und Johanna Bentz insbesondere rechte Vereine in Cottbus, die nach Angaben der Redaktion das Thema Corona für sich entdeckt haben.

Die sogenannten Friedensspaziergänge in Espelkamp haben bisher sieben Mal stattgefunden und zählten bis zu 280 Teilnehmer. Ordnungsamt und Polizei mussten Teilnehmer oft gezielt ansprechen, weil sie keine Maske trugen. Von einigen wurden auch schon Personalien aufgenommen und Ordnungs- sowie Bußgelder verhängt.

Startseite