1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Espelkamp
  6. >
  7. Baby in Badewanne ertrunken

  8. >

Staatsanwaltschaft und Polizei stellen Obduktionsergebnis zum toten Säugling in Espelkamp vor - Ermittlungen gegen Mutter aufgenommen

Baby in Badewanne ertrunken

Espelkamp (WB/du)

Im Fall des elf Monate alten Säuglings, der in der Wohnung seiner Eltern in Espelkamp (Kreis Minden-Lübbecke) tot aufgefunden wurde, steht jetzt die Todesursache fest. Staatsanwaltschaft und Polizei teilten am Mittwoch mit, dass das Kind in der Badewanne ertrunken sei.

wn

In dieser Wohnung starb der elf Monate alte Säugling, Foto: Christian Althoff

Die Behörden ermitteln gegen die Mutter des Jungen wegen fahrlässiger Tötung. Es bestehe der Verdacht, dass sie ihr Kind beim Baden nicht richtig beaufsichtigt habe, sagte eine Polizeisprecherin.

Das Kind war den Angaben zufolge bereits am vergangenen Donnerstag gestorben. Eine Bekannte aus der Nachbarschaft hatte, alarmiert durch die Kindsmutter, einen Notarzt gerufen. Dieser habe dem Kind nicht mehr helfen können und die Polizei eingeschaltet. Wegen der zunächst ungeklärten Todesursache war der Leichnam obduziert worden. Dabei wurden „deutliche Anzeichen eines Ertrinkungstodes“ festgestellt, wie es in der Mitteilung weiter hieß. Hinweise auf eine Gewalttat fanden die Ermittler dagegen nicht.

Das Polizeipräsidium Bielefeld hatte in der vergangenen Woche eine Mordkommission eingesetzt. Sie soll die Hintergründe des Falls aufklären.

Startseite