1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Espelkamp
  6. >
  7. Cosmogenia - monumentaler Lobgesang und Warnung

  8. >

Gelungenes Crossover-Konzert in der Espelkamper Thomaskirche

Cosmogenia - monumentaler Lobgesang und Warnung

Espelkamp

Nahezu fünf Minuten benötigte Guntram Pauli nach dem furiosen Finale seiner „Cosmogenia“ in der Thomaskirche zur Vorstellung der beteiligten Musiker, auch ohne alle 66 Personen einzeln beim Namen genannt zu haben. Immer wieder brandete Applaus in die Abmoderation des Komponisten, Sängers und Keyboarders, besonders ein Name löste begeisterten Zuspruch im vollbesetzten Kirchengestühl aus - zurecht.

Von Peter Götz

Insgesamt 66 Musiker und Techniker verwandelten die Thomaskirche in einen eindrucksvollen Konzertsaal. Das Crossover-Konzert "Cosmogenia" überzeugte auf ganzer Linie.

„Den Wahnsinnsjob des Dirigenten hatte heute Abend Tobias Krügel“, fasste es Pauli in Worte, und in der Tat hatte der Kantor der Thomaskirche sprichwörtlich alle Hände voll zu tun, die musikalische Energie seiner durchweg hochkarätigen Mitmusiker dynamisch im ungewöhnlichen „Konzertsaal“ unterzubringen. Eine besondere Herausforderung war die klangliche Integration der neunköpfigen Rock-Requiem-Band, die auch ohne Chor und Orchester die lebhafte Akustik innerhalb der Wände des Kirchenraums mit Leichtigkeit allein ausgefüllt hätte.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE