1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Espelkamp
  6. >
  7. Da geht noch was in diesem Jahr

  8. >

Stadtmarketing trotz Corona aktiv und zuversichtlich – drei Sonntagsaktionen geplant

Da geht noch was in diesem Jahr

Espelkamp (WB/JP). Beim Stadtmarketingverein Espelkamp hat die Corona-Pandemie zu vielen Veranstaltungsabsagen geführt. Die Jahreshauptversammlung im Bürgerhaus hat jedoch deutlich gemacht, dass der Verein viele Ideen umgesetzt hat und in diesem Jahr noch einige Aktionen umsetzen möchte.

Vorstandsmitglieder des Stadtmarketingvereins (von links): Vorsitzender Thorsten Blauert, Michael Vahrenhorst (Kassierer), Ruth Graf (Beisitzerin), Rolf-Bernd Eggersmann (Präsident) sowie die Beisitzer André Siemers und Kai Klingel. Foto: Jan Lücking

Stadtmarketing-Präsident Rolf-Bernd Eggersmann sprach in seiner Begrüßung von einem beispiellosen Jahr. Kritischen Stimmen, dass vom Stadtmarketing nichts zu hören gewesen sei, entgegnete er: „Wenn man gerne will, aber nicht kann oder darf, muss man in diesem Jahr eben eine Veranstaltung nach der anderen streichen, absagen und vernünftig sein.“ Er sei stolz drauf, dass das Stadtmarketing dennoch „einen gewaltigen Schub nach vorne“ gehabt habe.

Einiges geschafft

Vorsitzender Thorsten Blauert erinnerte an die Aktionen des Vereins während der Corona-Zeit, wie „Espelkamp hilft“, das Händlerportal für Espelkamp, den Aufruf „Einkaufen vor Ort“ und den Online-Gutschein. Bis zum Jahresende seien noch weitere Aktionen geplant. So organisiert der Verein für Sonntag, 27. September, also am ursprünglichen City-Fest-Wochenende, das Event „Espelkamp live“ mit den Gastronomen am Grünanger. Dabei sollen drei Bands von Gaststätte zu Gaststätte ziehen und für Unterhaltung sorgen. Begleitend sei auch ein verkaufsoffener Sonntag vorgesehen, weil diese nach den neuen Verordnungen des Landes NRW in diesem Jahr auch ohne eine große Veranstaltung erlaubt sind: „Diese Regelung soll den lokalen Einzelhandel unterstützen“.

Weitere verkaufsoffene Sonntage soll es jeweils im Oktober und im Dezember zum Weihnachtsgeschäft geben. Sie sollen von kleinen Aktionen begleitet werden, um den Einkauf attraktiver zu gestalten. „In diesem Jahr wird es keine Autoverlosung geben, weil es das Cityfest nicht gibt, wo sonst ein Großteil der Lose verkauft wird“, sagte Blauert. Zurückhaltend äußerte er sich hinsichtlich eines Weihnachtsmarktes. Es sei noch nicht abzusehen, in welcher Form ein solcher zu veranstalten sei.

Anger-Beleuchtung

Zur Beleuchtung auf dem Anger sagte der Vorsitzende: „Die Ausschreibungsergebnisse waren bisher leider immer deutlich über unserem geplanten Budget von 150.000 Euro.“ 100.000 Euro stelle die Stadt Espelkamp zur Verfügung, weitere 50.000 Euro werden von der Firma Gauselmann gespendet. Auch die dritte Ausschreibung sei deshalb ohne Ergebnis ausgelaufen. Seine gute Nachricht lautete: „Wir haben eine andere Lösung gefunden. Die Aufbaugemeinschaft unterstützt uns mit etwa 13.000 Euro. Auch die Interessen- und Standortgemeinschaft (ISG) schießt etwas dazu, und wir hoffen, dass wir den Auftrag mit Unterstützung des Hauptausschusses bald erteilen können.“ Mit viel Glück könne es noch in diesem Jahr umgesetzt werden, sagte Blauert.

Im Rückblick auf 2019 erinnerte Thorsten Blauert unter anderem an das Bahnhofsfest, dass von gutem Wetter gesegnet gewesen sei. „Der Sommer auf dem Anger hat sich bei der zweiten Auflage aus unserer Sicht schon professionalisiert. Wir haben uns auf die Musik konzentriert. Das hat sehr gut funktioniert.“ Auch das City-Fest mit der zweiten Jobmesse sei sehr gut angenommen worden.

Geburtstagsgruß

Kassierer Michael Vahrenhorst erläuterte die Wirtschaftspläne für 2019 und 2020. Die Einnahmen hätten 2019 mit 253.430 Euro höher gelegen als geplant (226.380 Euro). Den Überschuss erklärte Vahrenhorst unter anderem mit einem erst 2019 eingegangenen Zuschuss der Stadt zum Sommerfest 2018 von 15.000 Euro. Außerdem wurden wegen der Vollvermietung des Gewerbezeltes beim Cityfest 5000 Euro mehr eingenommen als geplant.

Während der Sitzung gratulierten Rolf-Bernd Eggersmann und Thorsten Blauert der ehemaligen Stadtmarketing-Präsidentin und heutigen Beisitzerin Anneliese Meyer nachträglich mit einem Blumenstrauß zu ihrem 80. Geburtstag.

Bei den Teilwahlen zum Vorstand wurden Michael Vahrenhorst (Kassierer) sowie die Beisitzer Ruth Graf, Kai Klingel und André Siemers in ihren Ämtern einstimmig bestätigt.

Aus dem Hauptausschuss

Der Hauptausschuss der Stadt Espelkamp hat sich am Mittwoch mit den Stadtmarketing-Themen „Anger-Beleuchtung” und „verkaufsoffene Sonntage“ befasst. Erfreut nahmen die Kommunalpolitiker zur Kenntnis, dass der dritte Anlauf zur Umsetzung der Beleuchtung nun endlich Erfolg verspricht.

Bei der Frage, ob die Stadt die Gelegenheit nutzen solle, noch drei verkaufsoffene Sonntage anzubieten, gab es einstimmige Zustimmung. Lediglich die SPD-Fraktion enthielt sich und wollte sich noch beraten, bevor in der nächsten Ratssitzung am Mittwoch, 26. August, ein Beschluss gefasst wird. Außer für den 27. September plant das Stadtmarketing für den 25. Oktober und 13. Dezember begleitende Aktionen.

Startseite
ANZEIGE