1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Espelkamp
  6. >
  7. Die Stadtführer „boomen“

  8. >

Espelkamper Gruppe stellt ihr neues Programm vor – 20 feste Termine

Die Stadtführer „boomen“

Espelkamp-Altgemeinde (WB/ko). Die junge Stadt im Grünen hat viel zu bieten: die bunten Häuser, die herrlichen Landschaften und die noch recht junge Geschichte Espelkamps sind zu nennen.

Die Stadtführer haben im Dorfgemeinschaftshaus der Altgemeinde Espelkamp ihr Programm für dieses Jahr vorgestellt. Mit dem abgelaufenen Jahr sind die Aktiven zufrieden gewesen. Im aktuellen Jahr locken die Ehrenamtlichen mit Besuchen an einer Sonnenuhr und Geo-Caching. Foto: Andreas Kokemoor

Darüber hinaus gibt es natürlich zahlreiche Unternehmen, die Weltmarktführer auf ihrem Gebiet sind und die historischen Ortschaften.

Elf Aktive

Keine Frage: Espelkamp ist spannende. Die Stadtführer haben sich seit einigen Jahren zur Aufgabe gemacht, diese Besonderheiten vorzustellen und den Besuchern und Bürgern näher zu bringen.

Nun hat die Gruppe ihr neues Programm für 2020 vorgestellt. „Wir zeigen Ihnen Espelkamp“ lautet das Motto der elf Aktiven der Gruppe, die unter dem Dach des Stadtmarketings agiert. Dort ist sie auch kaum mehr wegzudenken. Thorsten Blauert, Vorsitzender des Stadtmarketings, sprach von einer guten Werbung für die Stadt. Das Angebot lebe von seinen eigenen Ideen und dem eigenen Charakter, betonte er.

1690 Gäste

„Im vergangenen Jahr hatten wir insgesamt 62 Führungen mit 1690 Gästen“, sagte Katharina Klassen-Junge, Sprecherin der Stadtführer. Besonders freute sie sich, dass die individuellen Führungen, die jederzeit beim Kulturbüro angefragt werden können, ihre steigende Beliebtheit untermauert haben. 33 Veranstaltungen mit alleine beinahe 1000 Gästen waren es 2019. Insgesamt boten die Stadtführer elf Führungen mehr als im Vorjahr an und hatten dabei ein Plus von 424 Gästen zu verzeichnen. Besonders beliebt waren Vorträge und Filmvorführungen mit insgesamt 688 Gästen.

Die meisten Gäste kamen aus dem Kreisgebiet. 286 kamen aus anderen Städten. Auf eine gute Resonanz stießen die Führungen vom Schiffsanlieger durch Schloss Benkhausen und die Parkanlagen mit 251 Gästen.

In ihrem Programmheft für dieses Jahr hat das Team um Klassen-Junge 20 feste Termine für Themenführungen und individuell buchbare Besichtigungen stehen – damit fünf mehr als im vorigen Jahr.

Kooperationen

Die Heimatpfleger und die hiesigen Ortsvorsteher stehen hinter den Ideen der Stadtführer und unterstützen sie. Das neue Programmheft zeigt zudem, dass die Stadtführer nicht nur die Historie betrachten. Auch die Gegenwart wird einbezogen, die Entwicklung der Stadt und der Dörfer wird aufgezeigt.

Erstmals gibt es bei einer Tour eine Zusammenarbeit mit den Rahdener Stadtführern und den Heimatpflegern. Ob zu Fuß, mit dem Fahrrad oder mit dem Bus sowie Vorträge – das neue Programm ist flexibel. In Zusammenarbeit mit den Lübbeckern wollen sich die Espelkamper auf britische Spuren begeben – über Alswede und Stockhausen. Dort hat es einst einen Militärflughafen gegeben.

Die Sonnenuhr

Ein besonderes Angebot ist sicherlich der Besuch der Sonnenuhr am Teppichmuseum Tönsmann. Sie stellt auf ihre Weise eine Verbindung zwischen Orient (Morgenland) und Okzident (Abendland) dar und schafft eine Verbindung mit der Astronomie. Wer darüber mehr erfahren will, kann dies am Samstag, 13. Juni, ab 15 Uhr am Teppichmuseum erleben.

Zum zweiten Mal nach dem Erfolg im vergangenen Jahr wird es in diesem Jahr eine „Promi-Radtour“ geben, diesmal mit Ina Scharrenbach, Ministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung in NRW.  Diese findet am Samstag, 8. August, um 11 Uhr ab Wilhelm-Kern-Platz statt.

Altersgruppen

„Die Stadtführungen sind offen für alle Altersgruppen“, sagte Klassen-Junge. Ein weiteres Angebot heißt „Stadtführung meets Geocache“ und spricht im Speziellen Kinder und Jugendliche an. Denn bei diesem Angebot sind vor allem die Handys gefragt. Die Teilnehmer haben mit diesem Angebot die Möglichkeit, sich auf eine spannende Schatzsuche und eine aufregende Schnitzeljagd zu begeben.

Weitere Informationen gibt es auch unter

www.marketingverein-espelkamp.de/stadtfuehrungen

Startseite