1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Espelkamp
  6. >
  7. Aus Espelkamp werden drei weitere Todesfälle gemeldet

  8. >

Corona-Zahlen für den Kreis Minden-Lübbecke

Aus Espelkamp werden drei weitere Todesfälle gemeldet

Minden/Lübbecke

Eine 74-jährige Frau, ein 82-jähriger Mann und ein 90-jähriger Mann aus Espelkamp sind laut Kreisverwaltung an Corona gestorben. Die Zahl der aktiven Fälle ist dort mit aktuell 613 mehr als doppelt so hoch wie in Minden (304). Der Inzidenzwert in Espelkamp liegt weiterhin bei 811,1. In allen Kommunen ist die Anzahl der aktiven Fälle gestiegen.  

Eine medizinische Mitarbeiterin hält einen Tupfer für einen Corona-Test in der Hand. Foto: Moritz Frankenberg/dpa/Symbolbild

Insgesamt ist die Zahl der aktiven Fälle im Kreis Minden-Lübbecke um 156 auf 1.784 gestiegen. Die Zahl der Gesamtinfektionen liegt somit nun bei 18.740. Die Inzidenz stieg am Montag auf 152,8 (+6,2).

Die Fallzahlen für die Kommunen:

Espelkamp 613 (+57)

Minden 304 (+31)

Bad Oeynhausen 237 (+10)

Porta Westfalica 149 (+9)

Lübbecke 140 (+17)

Hüllhorst 88 (+8)

Rahden 83 (+7)

Petershagen 78 (+3)

Preußisch Oldendorf 49 (+3)

Stemwede 25 (+7) 

Hille 18 (+4) 

Im Johannes-Wesling-Klinikum Minden, im Krankenhaus Lübbecke und im Krankenhaus Rahden werden nach Behördenangaben 29 Corona-Patienten behandelt, davon sieben Personen auf der Intensivstation. Fünf Patienten würden invasiv beatmet, teilt der Kreis Minden-Lübbecke mit.

Im Herz- und Diabeteszentrum NRW in Bad Oeynhausen werden demnach derzeit sechs Patienten versorgt, die sich alle auf der Intensivstation befänden.

Startseite