1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Espelkamp
  6. >
  7. Elf Mal vorweihnachtliche Bescherung

  8. >

Erlös der City-Fest-Tombola und Pfandautomaten-Spende für gemeinnützige Zwecke

Elf Mal vorweihnachtliche Bescherung

Espelkamp (WB). „Jeder kann sich jedes Jahr bewerben“, betont Karl Kordes, Leiter des Marktkaufs Espelkamp. Der Verbrauchermarkt hat an seinem Stand beim City-Fest 2019 wieder seine große Tombola veranstaltet. Und wie es seit vielen Jahren guter Brauch ist, verteilen die Organisatoren den Erlös in der Vorweihnachtszeit an gemeinnützige Vereine, Verbände und Einrichtungen aus Espelkamp und Umgebung. „Die Resonanz war wieder enorm“, stellte der Marktleiter fest. Die Lose seien schnell vergriffen gewesen. Und somit sei auch die Spendensumme wieder groß. Hinzu kamen außerdem die Spenden, die an den Pfandautomaten gesammelt wurden. Zur Übergabe der symbolischen Schecks hatte das Kaufhaus am Donnerstag an den Hindenburgring eingeladen. Zu verteilen gab es insgesamt eine Summe von 6000 Euro.

Andreas Kokemoor

Fröhliche Gesichter hat es am Donnerstag im Marktkauf gegeben. Marktleiter Karl Kordes (rechts) hat vorzeitige Weihnachtsgeschenke an elf Espelkamper gemeinnützige Vereine, Verbande und Einrichtungen überreicht. Das Geld stammt aus der City-Fest-Tombola und der Pfandautomatenspende im Markt. Foto: Andreas Kokemoor

„Diese Spende ist der Hammer“

Elf verschiedene Empfänger konnten sich in diesem Jahr über ein vorzeitiges Weihnachtsgeschenk freuen. Jeweils 500 Euro aus dem Losverkauf der Tombola gingen an den Ludwig-Steil-Hof (Volkeninghaus), den Verein Pro Waldfreibad, die Kindertageseinrichtungen Abenteuerland und Spielwiese, das Berufskolleg (Schulort Espelkamp), die Mittwaldschule, das Jugendcafé Real Life am Bahnhof und den Kneipp-Verein Espelkamp. Von den Pfandspenden erhielten die Lübbecker Land Tafel und das DRK Espelkamp jeweils 500 Euro und das Tierheim Lübbecke 1000 Euro. „Diese Spende ist der Hammer. Sie hilft ungemein“, dankte Bürgermeister Heinrich Vieker, der bei der Überreichung anwesend war.

Viele der Empfänger konnten bereits sagen, wofür sie das Geld verwenden wollen. Von Geräten für die Wassergymnastik über Workshops für Schulanfänger, Theaterbesuche für Schüler, Außenspielgeräte für Spielplätze, Betreuungsangebote in der Pflege, offene Jugendarbeit und Ferienspielangebote bis hin zu Versorgung hungriger Tiere kommen die Spenden vielfältigen Nutzungen zugute, wofür sich die Beschenkten herzlich bedankten.

City-Fest-Stand auch für nächstes Jahr geplant

Karl Kordes sagte, dass er beabsichtigt auch im kommenden Jahr wieder einen Stand mit Tombola im City-Fest-Zelt zu haben. An Spenden Interessierte könnten sich im Vorfeld beim Marktkauf melden. Das ehrenamtliche Tombola-Team aus Marktkaufs-Mitarbeiterinnen wählt dann die Empfänger aus.

Bürgermeister Vieker dankte Marktleiter Kordes und den Damen, die diese Aktion jedes Jahr neu auf die Beine stellen. Als Besucher des City-Festes werde er sicherlich wieder vorbeischauen. Kordes sagte, dass er diese Tombola auch im Marktkauf veranstalten könnte, das hätte dann aber nicht denselben Reiz. „Außerdem würde dem City-Fest etwas fehlen“, stimmte Vieker zu.

Startseite