1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Espelkamp
  6. >
  7. Gegen Langeweile im Lockdown

  8. >

Stadtbücherei-Team empfiehlt Medien vom Buch bis zum Konsolenspiel

Gegen Langeweile im Lockdown

Espelkamp

Die derzeitige Pandemie-Situation bringt nicht nur gesundheitliche Gefahren mit sich. Viele Menschen haben auch derzeit mehr Zeit als im normalen Alltag. Die Schulen sind geschlossen, der Einzelhandel auch, viele Unternehmen haben ihre Belegschaft in Kurzarbeit geschickt. Diese Freizeit sinnvoll auszufüllen ist nicht immer so leicht. Da bietet sich durchaus ein Besuch der Stadtbücherei Espelkamp an – natürlich virtuell.

Felix Quebbemann

Foto:

WB Aber die Abholung kann auch höchst persönlich erfolgen – kontaktlos. Dazu aber später mehr. Die Belegschaft der Stadtbücherei ist auch jetzt noch jeden Tag in den Räumen, um die online bestellten Medien bereitzustellen. Und haben sie so manch heißen Tipp für die ein oder andere Freizeitstunde mal herausgekramt.

„Das Buch ist ein beliebter Begleiter – auch in Corona-Zeiten. Jetzt haben viele Zeit etwas zu tun, was sonst meist zu kurz kommt: das Lesen. Denn nur Netflix und Co. wird auf Dauer zu langweilig“, sagt Sabine Berges, Leiterin der Bücherei.

Sabine BergesLese-Highlight des vergangenen Jahres war Sandra Lüpkes „Die Schule am Meer“. Es ist ein historischer Roman um die private Schule mit Internat auf Juist, die 1925 von Reformpädagogen ins Leben gerufen wurde. Sandra Lüpkes lässt das Leben und die Gefühlswelt der Lehrer und der Schüler im Roman lebendig werden, geschickt eingebaut wird auch die eher ablehnende Haltung der Inselbewohner, die die Schule als ein Zentrum des Kommunismus und des Judentums ansehen. Auch der immer stärker werdende Nationalsozialismus und Antisemitismus auf der Insel wird thematisiert.

Im Beethoven-Jahr 2020 hat Verena Maatmann zudem das Werk „Frau Beethoven“ veröffentlicht. In dem Roman geht es um die Beziehung zwischen Josephine von Brunsvik und Ludwig van Beethoven. Die Musik und die Kompositionen Beethovens spielen in dem Roman eine große Rolle. „Passend zum Text haben unsere Leser die Möglichkeit, die Stücke über unseren Streaming-Dienst Freegal anzuhören“, sagt Berges.

BüchereimitarbeiterinKarin Wewers empfiehlt das Buch „Achtsam morden“ von Karsten Dusse. „Es ist ein Krimi der Extraklasse und handelt von Anwalt Björn Diemel, der auf Anraten seiner Frau ein Seminar über Achtsamkeit zur Rettung seiner Ehe belegt. Nie hätte er es für möglich gehalten, dass man mit den Prinzipien der Achtsamkeit auch gut Probleme im Job lösen kann, für seinen Klienten, einen Mafia-Boss vielleicht nicht ganz so angenehm.“

Jetzt ist auch die richtige Zeit für ein Tagebuch. Eine neue Form ist das Bullet-Journal, das ein bisschen mehr ist. Es ist ein leeres Notizbuch, das als Kalender dient und in dem aber auch Raum für viele andere Dinge ist: für Gedanken, das Tracken von Gewohnheiten, Ideensammlungen, verschiedene Listen und das auch gern mit Zeichnungen gefüllt wird.

Meike Gräpelhat einen ganz besonderen Tipp gegen das Fernweh, „das uns im Moment alle überfällt“. Sie empfiehlt Reise-E-Book von Martin Klauka „Einmal mit der Katze um die halbe Welt: Meine unglaublichen Erlebnisse mit Mogli. „Das Buch kann in unserer Verbund-Ausleihe Onleihe OWL ausgeliehen werden.“ In diesem Reisebericht schreibt Martin Klauka darüber, wie er mit seiner Katze Mogli durch den Orient reist, und das auch noch auf einem Motorrad.

Mitarbeiter Benjamin Pfennig empfiehlt hingegen etwas für die Bewegung – nämlich von Benita Cantieni „Das Powertraining mit Tigerfeeling“. Eine ausführliche Einführung in Trainingsarten um die eigene Haltung zu verbessern. „Mit der beiliegenden CD ein Überraschungstipp. So kann man auch in Zeiten von Corona fit bleiben.“ Darüber hinaus hat er auch für die Gaming-Freunde einen Tipp: Nintendo DS – Legend of Zelda – Links Awakening. Das Remake eines Klassikers aus der Super-Nintendo-Ära.

Auch Kollegin Silvia Meier sagt: „Natürlich kann man sich zu Hause die Zeit auch mit einem Konsolenspiel aus der Bücherei vertreiben. Ich empfehle: Two Point Hospital für Nintendo Switch.“ In dieser aberwitzigen Krankenhaus-Aufbausimulation voll schwarzem Humor dreht sich alles um die Gestaltung der ultimativen Klinik. „Daneben hat die Bücherei auch spannende Gesellschaftsspiele für die ganze Familie im Angebot – zum Beispiel die Spiele-Serie Unlock! Sie greift das Prinzip des Escape-Rooms auf und wandelt es in ein Kartenspiel um.

Zum anderen Kitchen-Rush. Dabei kann man sich stundenlang mit dem Kochen feinster Speisen beschäftigen. Doch zunächst muss erst einmal ein Restaurant in acht aufeinander aufbauenden Episoden eingerichtet werden. Bei den Kinderbüchern empfiehlt das Büchereiteam die Serie von Charlotte Habersack „Bitte nicht öffnen“ ein absoluter Lesegnuss. Wer es etwas schräger mag sollte sich von Philipp Ardagh das Buch „Hasen rasen mit dem Bus“ mal anschauen. Eine Schar Hasen kapert einen Bus und rast ohne Rücksicht auf Verluste durch die Stadt.

„Alle empfohlenen Medien können in der Bücherei über den kontaktlosen Ausleihservice ‚Bibliothek to go‘ entliehen und vorbestellt werden. Sie bestellen, wir packen die Medien für Sie zusammen und gemeinsam machen wir einen Termin zum Abholen aus“, erläutert Sabine Berges das einfache Prinzip.

Zu guter Letzt gibt Berges noch einen Tipp auf das digitale Angebot: „Seit Januar bietet die Stadtbücherei ihren Lesern auch Texte im Munzinger Archiv an. Seit mehr als 100 Jahren bietet das ‚Archiv für publizistische Arbeit‘ zuverlässige und zitierfähige Informationen zu Ländern, Personen und Ereignissen.“

Auch für Musikfans hat die Bücherei viel zu bieten. „Im vergangenen Jahr kam Freegal Music zum Angebot dazu. Es ermöglicht Streaming und Downloads von mehr als 15 Millionen Songs, Musikvideos und Hörbüchern aus über 200 Genres. Alles von klassischer Musik über Hip Hop, Pop, Rock, Kinderlieder, Comedy, Country, Jazz bis zu Soundtracks“, so Berges. Werbefrei geht es folgendermaßen zur Website: Freegal-App herunterladen oder die Webseite https://espelkamp.freegalmusic.com besuchen. Bibliotheksausweisnummer und Passwort eingeben.

Hier gehts zum Online-Angebot der Stadtbücherei.

Startseite