1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Espelkamp
  6. >
  7. Espelkamp: Solidarität mit der Ukraine

  8. >

Kundgebung am Freitag auf dem Espelkamper Wilhelm-Kern-Platz

Solidarität mit der Ukraine

Espelkamp

Verschiedene Vereinigungen in der Stadt rufen dazu auf, an einer Kundgebung gegen den Krieg in der Ukraine teilzunehmen. Sie wird am Freitag, 4. März, um 17 Uhr auf dem Wilhelm-Kern-Platz stattfinden.

Von Felix Quebbemann

Das Bürgerhaus in Espelkamp erstrahlt in den ukrainischen Nationalfarben Foto: Felix Quebbemann

Die Solidarität mit der Ukraine ist weltweit groß. Auch in Espelkamp ist sie sichtbar. So wird das Bürgerhaus seit ein paar Tagen in den ukrainischen Nationalfarben blau und gelb angestrahlt. Darüber hinaus werden die Espelkamper heute ein deutliches Zeichen setzen – gegen den von Russland geführten Krieg in der Ukraine. Denn heute wird um 17 Uhr eine Kundgebung auf dem Wilhelm-Kern-Platz stattfinden.

Organisatoren

Organisiert und unterstützt wird diese Veranstaltung von verschiedenen Institutionen der Stadt wie dem Verein Mit-Menschen, dem Jugendmigrationsdienst JMD, dem Zusammenschluss „Espelkamp hält zusammen“ und vielen mehr. Im Vorfeld verurteilen die Organisatoren den Angriff Russlands auf die Ukraine auf das Schärfste. Deutschland, so heißt es in der Ankündigung, lebe seit dem 8. Mai 1945 in Frieden. Nun aber rücke gar die Gefahr eines Dritten Weltkrieges näher. „Die Geschichte hat uns gelehrt, dass Kriege keine Lösung für Konflikte sind und nur Leid über die Menschen bringen.

Die Organisatoren

Ein Krieg bringt am Ende nur Verlierer und Zerstörung hervor. Wir stehen an der Seite der Ukraine, denn kein Staat hat das Recht, einen anderen Staat – vor allem so grundlos – zu überfallen, um ihn einzunehmen. Wir wünschen uns ein demokratisches, freies und friedliches Europa.“ Mit der Kundgebung solle Solidarität für die Ukraine und „Gesicht gegen den Krieg“ gezeigt werden. Alle, die die Ukraine unterstützen wollen, sind zu der Kundgebung eingeladen.

Über die aktuelle Entwicklung durch den russischen Angriff auf die Ukraine halten wir Sie in unserem Liveticker auf dem Laufenden.

Startseite
ANZEIGE