1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Espelkamp
  6. >
  7. Vorfreude auf das große Fest

  8. >

Gestringer Weihnachtsmarkt mit einem spannenden Schätzspiel und süßen Leckereien

Vorfreude auf das große Fest

Gestringen (WB). Viele Mitglieder der Gestringer Dorfgemeinschaft haben auch in diesem Jahr wieder fleißig mit angepackt und dafür gesorgt, dass der Weihnachtsmarkt im Ort ein Erfolg wird.

Jan Lücking

Für Kulinarisches und süße Versuchungen haben die Landfrauen gesorgt. Der Gestringer Weihnachtsmarkt hat am vergangenen Sonntag viele Besucher angelockt und bei so manchem Gast eine besinnliche Stimmung aufkommen lassen. Foto: Jan Lücking

Chorgesang

Der Vorsitzende der Dorfgemeinschaft, Bernd Wlotkowski, begrüßte die Besucher und bedankte sich bei den Helfern. Er freute sich unter anderem über den Chor der Mennonitengemeinde, der den Weihnachtsmarkt mit festlichen Liedern eröffneten.

Wlotkowski kündigte auch den Besuch der Kinder aus der Kindertagesstätte „Rasselbande“. Sie hatten den Weihnachtsbaum am Gestringer Hof mit selbst gebasteltem Schmuck dekoriert. Für den Nachwuchs war natürlich der Besuch des Weihnachtsmannes etwas ganz Besonderes.

Da gab es eine Premiere. Denn ein neuer Weihnachtsmann ist im Dorf unterwegs gewesen. Peter Dürr hat den Job als Geschenke-überbringer seit diesem Jahr von Addi Alexis Schaefer übernommen. Mit süßen Geschenken eroberte auch er die Herzen der Kinder.

Konditor

Neu bei der Dorfweihnacht war ebenfalls Konditorin Adine Abrams aus Rahden, die mit Rahel Olenberg selbstgemachte Pralinen verkaufte. Baileyskugeln und Pralinen mit Bratapfel und Himbeergeschmack warteten in einer Glasvitrine auf ihre Kunden. „Ich verwende nur frische Früchte für meine Pralinen. Das schmeckt gleich ganz anders“, sagte die Konditorin und ließ die Besucher gerne probieren.

Gleich neben dem Pralinen-Stand verkauften Gerda Berner und Marina Lösking selbst gestrickte Söckchen, Socken, Mützen, Taschen und Deko. Wer noch auf der Suche nach einem Weihnachtsgeschenk war, konnte durchaus etwas finden.

Die Landfrauen bereicherten den Markt mit gebrannten Mandeln und frischen Waffeln. Garniert mit Äpfeln, Pflaumen, Kirschen, Puderzucker und Sahne fanden die Waffeln ihre Abnehmer. Mit einem Bratwurststand war auch für deftige Speisen gesorgt.

Schätzspiel

Es gab darüber hinaus geräucherten Fisch und Fischbrötchen. Beim Schätzspiel galt es, die richtige Anzahl an Kugeln in einem Glas zu schätzen. Es gab einen Atollgutschein (1. Preis), einen reichhaltigen Präsentkorb (2. Preis) und ein Kochbuch (3. Preis) zu gewinnen.

In gemütlicher Atmosphäre genossen die Besucher den kleinen Weihnachtsmarkt und verbrachten einige besinnliche Stunden zusammen mit Nachbarn, Freunden und Bekannten.

Startseite