1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Espelkamp
  6. >
  7. Wilhelmy als Vorsitzender bestätigt

  8. >

Jahreshauptversammlung der Kyffhäuserkameradschaft Frotheim – Mitglieder geehrt

Wilhelmy als Vorsitzender bestätigt

Espelkamp-Frotheim (WB/ko). Applaus für Friedhelm Wilhelmy von der Kyffhäuserkameradschaft Frotheim. Und das gab es am Freitagabend gleich zweimal. Einstimmig wurde er als Vorsitzender wiedergewählt.

Der Vorstand der Kyffhäuserkameradschaft hat sich bewährt: Kai Sander (von links), Volker Stolle, Rainer Sander, Friedhelm Wilhelmy, Wilhelm Brunschütte, Karl-Heinz Heiderich, Wolfgang Stolle, Reinhard Mattlage mit Wahlleiter Willi Stockmann. Foto: Kokemoor

„Das ist aber das letzte Mal“, betonte er bestimmt und freundlich. „Wir müssen die mittlere Generation heranführen“, sagte Wilhelmy. Dankend nahm er das Vertrauen im Gasthaus Albersmeyer an. Außerdem wurde er für 40 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Wilhelmy wies darauf hin, dass es noch mehrere Vorstandsposten gibt, die in naher Zukunft neue Köpfe brauchen.

Dank

„Viele von uns gehen auf die 90 zu“, sagte Wilhelmy. Die Besetzung eines Postens sei ohne Altersgrenze nach unten möglich, erklärte Wilhelmy mit einem Lächeln. Niemand von den jetzigen Vorstandsmitgliedern klebe an seinen Posten. Die „große Gemeinschaft“ von 21 Mitgliedern nahm seine bewegenden Worte „in sich zu gehen“ sichtlich zur Kenntnis. Dennoch wählten sie die vom Vorstand zur Wiederwahl vorgeschlagenen Posten einstimmig wieder.

Vertrauen

Wie hoch das Vertrauen in den bewährten Vorstand ist, zeigte sich in der Bestätigung von Karl-Heinz Heiderich (Schriftführer), Rainer Sander (Kassierer), Volker Stolle (stellvertretender Kassierer) und Wilhelm Brunschütte (stellvertretender Sozialwart). Kai Sander wurde zum stellvertretenden Kassenprüfer ernannt. Wahlleiter war Ortsvorsteher Wilhelm Stockmann.

Karl-Heinz Heiderich hatte die angenehme Aufgabe Wolfgang Stolle und Reinhard Mattlage für ebenfalls vier Jahrzehnte Mitgliedschaft mit einem Präsent zu ehren. In Abwesenheit wurde für 40 Jahre Treue und Verbundenheit Heinrich Seeger und Peter Döding gedankt. Wilhelmy berichtete, dass die Kyffhäuserkameradschaft 59 Mitglieder zählt. Er gab bekannt, dass die Organisation aus dem Landesverband ausgetreten sei und alle rechtlichen und versicherungsrelevanten Angelegenheiten selbst in die Hand genommen habe. Friedhelm Wilhelmy bedauerte, dass es aus Termingründen im vergangenen Jahr kein Präsidentenschießen gegeben habe. „Das wollen wir in diesem Jahr im März nachholen“, sagte er.

Gesucht werde ein passender Wochentag im Laufe des Jahres. Des Weiteren appellierte er für eine noch bessere Beteiligung der Jüngeren an den Pokalschießen. „Wir werden auch wieder Damenpokale ausschießen“, betonte er.

Rückblick

Karl-Heinz Heiderich hob im Jahresrückblick die Milch-Bier- und Honigtour im Juni nach Wagenfeld als gelungene Veranstaltung hervor. Dabei ging es mit einem Bus durch einen modernen Kuhstall mit Melkkarussell. Anschließend wurde eine Erlebnisimkerei besucht. Den Abschluss bildete die Fahrt in ein Brauhaus mit Grillbuffet.

Zusammen mit dem Sozialverband hat die Kyffhäuserkameradschaft eine Erlebnisreise vom Dienstag, 5. Mai bis Sonntag, 10. Mai, für sechs Tage nach Tschechien und in die Slowakei geplant. Eine Radtour steht für Sonntag, 13. September, auf dem Jahresplan.

Termine

Der nächste Termin ist aber erst einmal die Preisverleihung vom Weihnachtspreisschießen am Freitag, 7. Februar, um 18 Uhr im Kaiser Dorfkrug. Zu einem Grünkohlessen im Vereinslokal Albersmeyer kommen die Mitglieder am Freitag, 21. Februar, 18 Uhr zusammen. Pflichtbewusst und verantwortungsvoll hat die Kyffhäuserkameradschaft Frotheim sowieso ihre Teilnahme am Volkstrauertag auf dem Plan. Neben der Veranstaltung von Schießwettkämpfen und geselligen Zusammenkünften, möchten sich die Mitglieder auch an Gemeinschaftsaktionen im Dorf wie Bosseln, Theaternachmittag, Aktion „Saubere Landschaft“ und Dorfpokalschießen beteiligen.

Startseite