1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Espelkamp
  6. >
  7. „Wir bleiben euch erhalten“

  8. >

„Blickfänge“: Geschäft in der Breslauer Straße hat nach Kiosk-Brand wieder geöffnet

„Wir bleiben euch erhalten“

Espelkamp (WB). Anne Dunau, Geschäftsführerin des Einzelhandelsgeschäfts „Blickfänge“, und ihre Mitarbeiterin Martina Manske blicken sich in den Geschäftsräumen in der Breslauer Straße 25 um.

Felix Quebbemann

Anne Dunau (rechts) und Martina Manske sind froh, dass die „Blickfänge“ wieder geöffnet haben. Nach dem Brand im benachbarten Kiosk mussten ihre Geschäftsräume umfangreich renoviert werden. Das Geschäft wird aber nicht schließen. Foto: Felix Quebbemann

Die beiden sind froh, dass ihr Geschäft seit dem 1. Oktober wieder geöffnet hat. Zuvor nämlich mussten sie schließen. Der Kreativ-Laden wurde am 23. August, einem Sonntagmorgen, vom Brand des benachbarten Kiosks ebenfalls schwer in Mitleidenschaft gezogen. Seitdem würden sich auch Gerüchte halten, dass die „Blickfänge“ schließen. Dies ist aber ganz und gar nicht der Fall, wie Anne Dunau betont.

Schwieriges Jahr

Das Jahr sei außerordentlich schwierig gewesen, betonen Dunau und Manske. Seit Ende 2019 ist Anne Dunau die Inhaberin des Geschäfts. Sie übernahm es von Kerstin Schmidt.

Doch der Start hätte nicht schwieriger sein können. Direkt nach der Übernahme gab es einen großen Wasserschaden. Glücklicherweise habe die Ware dies jedoch beinahe unbeschadet überstanden. Im März schließlich kam die Corona-Pandemie. Die Geschäfte mussten über Wochen schließen – so auch „Blickfänge“. Als sich die Situation wieder entspannte und der Einzelhandel weitermachen konnte, folgte der 23. August. Am frühen Sonntagmorgen brach im benachbarten Kiosk ein folgenschweres Feuer aus (wir berichteten).

Infolge dessen mussten nicht nur der Kiosk und die darin befindliche Postfiliale komplett schließen. Das Feuer blieb auch für Anne Dunau und ihr Team nicht folgenlos.

Mitarbeiterin Martina Manske erfuhr als erstes, dass es in der Nachbarschaft gebrannt hatte. Sie informierte ihre Chefin. Alle machten sich, nachdem das Feuer gelöscht war, im Geschäft selbst ein Bild von dem Schaden. „Schon beim Öffnen der Tür hat es nach Qualm gerochen“, sagt Manske.

Auf den ersten Blick, so die Erinnerung von Anne Dunau, sah der Schaden gar nicht so schlimm aus. Aber als sie ein Behältnis vom Boden hochnahm, sah sie, dass sich der Ruß seinen Weg gesucht hatte. Durch die Fußleisten sei der Rauch gekommen und habe mit Ruß überall seine Spuren hinterlassen – auf der Ware genauso wie auf Boden und Decke.

Waren entsorgt

„Wir mussten unsere kompletten Waren entsorgen“, sagt Dunau – egal ob es Verkaufsware oder Dekoration war. „Es musste alles weg“, fügt Manske an. Der Schaden belief sich im mittleren fünfstelligen Bereich. „Gott sei Dank hat das Lager nichts abbekommen“, sagt Dunau.

Sie setzte sich mit den Versicherungen in Verbindung. Der Schaden wurde zwar übernommen. Aber „Blickfänge“ musste vorübergehend schließen. Denn im hinteren Teil wurde unter anderem die Decke erneuert. Darüber hinaus mussten auch alle Regale von einer Spezialfirma gereinigt werden.

Nach fünf Wochen waren die Arbeiten erledigt und seit dem 1. Oktober hat „Blickfänge“ wieder geöffnet. Auch die neuen Waren sind mittlerweile eingetroffen, so dass sich die Regale wieder füllen. Es gebe zudem auch viele Neuheiten im „Blickfänge“-Angebot. Dunau tritt entschieden allen Gerüchten entgegen, dass das Geschäft schließe. „Wir bleiben euch erhalten.“ Und mit Blick auf den sehr schwierigen Start nach dem Inhaberwechsel fügt sie an: „Uns kann nichts mehr erschüttern.“

Durchstarten

Die Inhaberin betont auch, dass sie diese schwierige Zeit ohne ihre Mitarbeiter und ohne ihre Familie nicht gemeistert hätte. Nun freut sie sich, mit „Blickfänge“ nach fünf Wochen der Renovierung voll durchstarten zu können.

Wer sich ein Bild von der neu gestalteten Verkaufsfläche machen will, kann dies montags bis freitags jeweils von 9.30 bis 18 Uhr und samstags von 9.30 bis 13 Uhr tun.

Auf 200 Quadratmetern gibt es Geschenkideen, Deko, Feinkost und Spirituosen ebenso wie eine Babyecke, ausgefallene Dinge wie Bluetooth-Box-Blumenvasen und vieles mehr zu entdecken.

Startseite