1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Espelkamp
  6. >
  7. »Wir wollen sie inhaltlich stellen«

  8. >

Oppositionsparteien organisieren Gegenkundgebung auf dem Wilhelm-Kern-Platz

»Wir wollen sie inhaltlich stellen«

Espelkamp (WB/fq). Die Oppositionsparteien im Rat der Stadt Espelkamp reagieren auf die geplante Vortragsveranstaltung der AfD im Bürgerhaus am kommenden Mittwoch.

Bürger Michael Peters (von links) und die Politiker Florian Craig, Hartmut Stickan und Andreas Sültrup präsentieren das Plakat der Gegenkundgebung. Foto:

Sie organisieren eine Gegenkundgebung am Mittwoch, 4. September, ab 18.30 Uhr auf dem Wilhelm-Kern-Platz unter dem Titel »Fakten statt Populismus«. Darin wollen sie sich wissenschaftlich und friedlich mit dem Thema Klimawandel auseinandersetzen. Die Oppositionsparteien werfen der AfD vor, durch ihren geplanten Vortrag den Klimawandel zu ignorieren und »ihre längst widerlegten Thesen zu verbreiten«, wie es auf dem Plakat heißt.

Viele Experten

Ab 18.30 Uhr werden bei der Gegenkundgebung unter anderem Diplom-Meteorologe Friedrich Föst, Reinhard Steinmann vom Klimabündnis Minden-Lübbecke, ein Vertreter der Schülerbewegung Fridays for Future sowie Vertreter des Rates informieren. »Wir wollen der AfD zeigen, dass es in Espelkamp viele Menschen gibt, die ihnen widersprechen. Wir wollen die AfD inhaltlich stellen«, sagt Hartmut Stickan (SPD). Alle Interessierten seien eingeladen, so Stickan, der die Gegenkundgebung gemeinsam unter anderem mit Florian Craig (Grüne), Peter Dürr (Unabhängige) und Claudia Strobel (SPD) organisiert hat.

Startseite