1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Espelkamp
  6. >
  7. Espelkamp schafft Wohnraum für Ukraine-Flüchtlinge

  8. >

Ehemaliges Adient-Gebäude in Espelkamp soll zu Sammelunterkunft werden – Kosten von 950.000 Euro

Wohnraum für Ukraine-Flüchtlinge

Espelkamp

Die Stadt Espelkamp will das ehemalige Adient-Verwaltungsgebäude zu einer Übergangsunterkunft für 85 Ukraine-Flüchtlinge umbauen. Das kostet die Stadt 950.000 Euro, kann aus bereits erhaltenen Mitteln für Geflüchtete aus der Ukraine von Land und Bund bezahlt werden.

Von Arndt Hoppe

Dieses ehemalige ehemalige Verwaltungsgebäude am Brandenburger Ring ist zurzeit ungenutzt und soll zu einer Sammelunterkunft für Geflüchtete aus der Ukraine umgebaut werden. Die Kosten betragen dafür 950.000 Euro. Foto: Arndt Hoppe

Der Rat stimmte am Mittwoch für diese „Mobilisierung von Wohnraum“, die Kämmerer Björn Horstmeier im Detail vorstellte. Zunächst verdeutlichte er, wie notwendig die Schaffung neuer Unterkünfte ist.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE