1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Espelkamp
  6. >
  7. Zwischen Diplom und Drachen

  8. >

Gelungene Ferienspiele im Espelkamper Nachbarschaftszentrum Erlengrund

Zwischen Diplom und Drachen

Espelkamp (WB/ko). Zahlreiche Kinder aus Espelkamp und Umgebung haben jetzt erfahren, wie es ist, ein Bauerndiplom zu machen.

Die Kinder haben während der Ferienspiele im Nachbarschaftszen-trum unter anderem bunte Drachen gebastelt. Mit Leisten, Schere, und Buntstiften haben sie die Drachen kreiert und dafür Diplome erhalten. Foto: Andreas Kokemoor

Beim Schach, dem königlichen Brettspiel, mussten die Jungen und Mädchen schon ein wenig Köpfchen zeigen – und das sogar in den Ferien. Aber sie taten es gerne.

Kreativität

Das Nachbarschaftszentrum im Erlengrund hat zu seinen Herbstferienspielen eingeladen. Die Leiterin des NBZ, Elke Schwabedissen, und Stadtjugendpfleger Frank Engelhardt haben das Programm auf die Beine gestellt. Dabei hatten sie tatkräftige Unterstützung von Erzieherin Susanne Flade-Brune, der ehrenamtlichen Mitarbeiterin Vanessa Riemer, der Bundesfreiwilligendienstleistenden Susanne Bechstedt und Schülerin Ksenia Gumenjuk. Sie hatten ein fünftägiges Programm entwickelt, das Gemeinschaftserlebnisse bot und die Kinder spielerisch und kreativ aktiv werden ließ. Insgesamt 36 Kinder im Alter zwischen sechs und 12 Jahren nahmen teil.

Hoch konzentriert saßen die Jungen und Mädchen vor den Schachbrettern und am Laptop mit Schachlernprogramm und lösten die gestellten Aufgaben. Für einige war das alte Brettspiel neu. Je mehr sie sich damit befassten, um so mehr stieg aber die Faszination dafür. Während der fünf Ferienspieltage haben viele der Teilnehmer ihr Bauern- und Turmdiplom absolviert. Einige wagten sich sogar an das Königsdiplom.

Überraschung

»Wir haben dieses Mal wieder viele Sechsjährige dabei, die im Sommer eingeschult worden sind und zum ersten Mal an den Ferienspielen teilnehmen«, freute sich Elke Schwabedissen.

Sie unterstützte die Ferienspiel-Kinder in der Küche. Zu ihrer Überraschung nahmen auch Jungs am Kochlöffelprojekt teil. Das Küchenteam backte Kekse, rührte Hirsesalat an und backte Börek mit Hackfleisch und Käse. Eine türkische Praktikantin brachte sie auf die Idee. Die Kinder genossen die internationale Küche. Beim Schichtsalat halfen viele Kinder mit: einer zupfte den Salat, ein anderer schnitt Tomaten und der nächste hackte Petersilie. Dazu gab es selbst gebackene Käsebrötchen. Jedes »Kochkind« bekam am Ende des Tages ein Glas mit den Leckereien des Tages für zuhause mit und ein Kochbuch mit den Gerichten der Woche.

Leisten

Mit Leisten, Schere, Faden und Buntstiften fertigte die dritte Gruppe tolle Drachen. Auch dieses Team konnte ein Diplom, ein so genanntes Drachendiplom, ablegen, in dem es wichtige Fragen rund um das Drachensteigen lassen beantwortete.

Mit dem Bus ging es für die Ferienspielkinder des NBZ am letzten Tag nach Bremen. In der Hansestadt besuchten sie das Mitmachmuseum Universum und gingen auf eine außergewöhnliche Entdeckertour.

Startseite