1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Kreis Minden-Lübbecke
  6. >
  7. Fit für den Besuchsdienst

  8. >

Schulungen für Ehrenamtliche im Kirchenkreis Vlotho

Fit für den Besuchsdienst

Bad Oeynhausen/Löhne/Vlotho

Zum bereits fünften Mal starten im Evangelischen Kirchenkreis Vlotho die Schulungen für Ehrenamtliche, die sich in den vielfältigen Besuchsdiensten engagieren möchten. Im vergangenen Jahr hatten fast 20 Ehrenamtliche an den Schulungen teilgenommen.

Diakonin Ina Rohleder bildet seit Jahren Ehrenamtliche für den Besuchsdienst im Evangelischen Kirchenkreis Vlotho aus und freut sich auf viele Interessierte in den kommenden Schulungen. Foto: Kirchenkreis Vlotho

Sie können im Besuchsdienst im Krankenhaus, dem Besuchsdienst in den Rehakliniken, im klassischer Besuchsdienst in den Gemeinden oder als Zeitgefährtinnen und Zeitgefährten eingesetzt werden. „Soziale Kontakte werden immer weniger bei Krankheit oder eingeschränkter Mobilität; vor allem aber durch Kontaktbeschränkungen seit der Pandemie”, sagt Diakonin Ina Rohleder in diesem Zusammenhang, die die Schulungen im Evangelischen Kirchenkreis Vlotho organisiert. Sie unterstreicht damit die Wichtigkeit der Seelsorge.

Freie Plätze


Mitte Februar beginnt eine neue Schulungsreihe für Interessierte. Da nur noch wenige Plätze frei sind, wird um Anmeldung bis Freitag, 11. Februar, bei Ina Rohleder gebeten. Die fünf Module finden im Abstand von zwei Wochen jeweils in der Zeit von 18 bis 21 Uhr, sofern möglich in Präsenz (2G-Regel), im Katharinensaal (Untergeschoss Gemeindehaus Rehme, Robertstraße 9, Bad Oeynhausen), statt:

Zwei Schulungsreihen

Teil 1: „Besucht werden und besuchen” (14. Februar)
Teil 2: „Wahrnehmen und kommunizieren” (28. Februar).
Teil 3: „Ängste, Tod und Trauer” (14. März)
Teil 4: „Selbstfürsorge und Spiritualität” (28. März)
Teil 5: „Bereiche für den Einsatz” – individueller Termin

Gegen Einsamkeit

Außerdem startet Anfang März eine weitere Schulungsreihe, in der die Grundlagen für eine telefonische, aber zuverlässige persönliche Seelsorge vermittelt werden. „Die Sehnsucht nach Besuchen ist groß, aber auch die Angst vor dem Virus”, erklärt Diakonin Ina Rohleder die Idee. Deshalb möchte sie Ehrenamtliche ausbilden, um fest verabredete Telefontermine mit festen Gesprächspartnern zu organisieren, die sich zurzeit einsam fühlen. Anfang März soll die digitale Schulungsreihe starten:
Teil 1: „Was ist aktives Zuhören?” (7. März)
Teil 2: „Beginnen und beenden eines Telefonats” (21. März)
Teil 3: „Umgang mit schwierigen Themen und eigene Grenzen” (4. April)  
Teil 4: „Individuelle Themenwünsche” – individueller Termin

Anmeldung

Weitere Informationen zu beiden Schulungen erteilt Diakonin Ina Rohleder im Kreiskirchenamt Bad Oeynhausen unter der Bad Oeynhausener Rufnummer 05731/180521 oder auch per E-Mail an die Adresse ina.rohleder@kirchenkreis-vlotho.de. Eine Anmeldung zu den Schulungen ist ebenfalls direkt bei Ina Rohleder möglich.

Startseite
ANZEIGE