1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Kreis Minden-Lübbecke
  6. >
  7. Freispruch im Nachbarschaftsstreit

  8. >

Schlag mit Knüppel ist dem 48-jährigen Beschuldigten aus Rahden nicht nachzuweisen

Freispruch im Nachbarschaftsstreit

Rahden

Freispruch hieß es am Ende der Gerichtsverhandlung vor dem Rahdener Amtsgericht für einen 48-Jährigen aus Rahden. Ihm war zur Last gelegt worden, seiner 60-jährigen Nachbarin mit einem Stock oder Knüppel einen Schlag auf den Rücken versetzt zu haben.

Von Michael Nichau

Vor dem Amtsgericht Rahden ist der Beschuldigte freigesprochen worden Foto: Dieter Wehbrink

Die Tat sollte sich im April 2021 zugetragen haben, als die Frau mit einem professionellen Laubbläser auf dem Rücken ihr Grundstück reinigen wollte. Mit Helm und Gummistiefeln bekleidet soll sie gewesen sein, als der Angeklagte sich von hinten genähert und ihr den Schlag mit dem 1,70 Meter langen und sieben Zentimeter dicken Rundholz versetzt haben soll. Multiple Prellungen habe sich das Opfer dabei zugezogen. Diese seien auch durch Fotos aus dem Krankenhaus Rahden dokumentiert worden, so die Vorwürfe.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE