1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Kreis Minden-Lübbecke
  6. >
  7. Hilfe zur Rettung kommt aus Stemwede

  8. >

Freiwillige Feuerwehr unterstützt groß angelegte Aktion für die Ukraine

Hilfe zur Rettung kommt aus Stemwede

Stemwede

Die ukrainischen Kameraden der Feuerwehr, des Katastrophenschutzes und andere Hilfsorganisationen erleben gerade an vielen Orten ihres Landes  unvorstellbaren Horror. Deshalb wollen Aktive der Freiwilligen Feuerwehr Stemwede Hilfe leisten.

Die Freiwillige Feuerwehr Stemwede unterstützt die Hilfsaktion für die Ukraine insbesondere mit hydraulischem Rettungsgerät. Foto: WB

Um die Hilfskräfte vor Ort zu unterstützen, hatte die Firma Henkel aus Bielefeld zu einer Hilfsaktion und Abgabe von Materialspenden aufgerufen. Die Aktion ist auf Vermittlung des Europapolitikers Elmar Brok und seines Freundes Vitali Klitschko, dem Bürgermeister von Kiew, entstanden. Es sollten vor allem Geräte für die technische Hilfe zur Rettung aus zerstörten Häusern zur Verfügung gestellt werden.

Die Freiwillige Feuerwehr Stemwede unterstützt die groß angelegte Hilfsaktion insbesondere mit hydraulischem Rettungsgerät (vier Weber-Rettungssätze mit Schere, Spreizer und Rettungszylindern) sowie Beleuchtungsmaterial und weiteren Ausrüstungsgegenständen.

Mit dem Gerätewagen Logistik 2 der Löschgruppe Haldem-Arrenkamp wurden die Feuerwehrgerätschaften am vergangenen Freitag zur Firma Henkel gebracht. Andre Fischer und Christian Milinski wurden in Bielefeld vom Geschäftsführer der Firma Henkel, Maximilian Braune, sowie vom Geschäftsführer der Firma PVM, Markus Wendler, empfangen. Sie dankten der Feuerwehr Stemwede für die tolle Unterstützung und Hilfsbereitschaft.

Die Materialspenden, Medikamente sowie Feuerwehrfahrzeuge werden nun schnellstmöglich durch Beschäftigte der Firma Henkel in die Ukraine transportiert. Die Mitarbeiter arbeiten derzeit intensiv an der Organisation dieses riesigen Transfers.

Startseite
ANZEIGE