1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Hille
  6. >
  7. Vermisster Hiller: Taucher suchen im Bergsee

  8. >

74-Jähriger ist noch nicht gefunden – Spürhund schlägt an

Vermisster Hiller: Taucher suchen im Bergsee

Hille-Oberlübbe (WB/wk). Im Fall des seit einer Woche vermissten 74-jährigen Mannes aus Hille-Oberlübbe haben Spürhunde und Taucher am Donnerstag den Oberlübber Bergsee abgesucht . Zuvor hatten Einsatzkräfte im See einen Wanderschuh entdeckt, der dem Vermissten gehörte.

Spürhund „Gustav“ hat bei der Suche nach dem seit einer Woche vermissten Hiller von einem Boot aus geholfen. Foto: Polizei

Bei der Suchaktion am Bergsee kamen am Mittag Leichenspürhunde aus Schloß Holte-Stukenbrock zum Einsatz. Die Feuerwehr Hille stellte ein kleines Boot zur Verfügung. Auf das größere Polizeiboot wurde mit Blick auf das unwegsame und teilweise matschige Gelände verzichtet. Der Spürhund schlug an einer Stelle im See an, die unterhalb einer 25 Meter hohen Abbruchkante liegt. An der Kante hatte die Polizei vor einigen Tagen Spuren gefunden, die auf einen Absturz hindeuten könnten.

Polizeitaucher aus Bochum begannen anschließend mit der Suche unter Wasser. Ein erster Tauchgang im etwa 8000 Quadratmeter großen See (bis zu 25 Meter tief) verlief am frühen Nachmittag erfolglos. Nach etwa 30 Minuten mussten die Taucher abbrechen, sich aufwärmen und die Sauerstoffflaschen wieder auffüllen. Im Verlauf des Nachmittages folgten weitere Tauchgänge, bei denen der Vermisste ebenfalls nicht gefunden wurde.

Bei Einbruch der Dunkelheit wurde die Suchaktion abgebrochen. Geplant war, dass die Polizeitaucher aus Bochum in Hille übernachten. Polizeisprecher Ralf Steinmeyer: „Wir werden jetzt die Informationen der Taucher auswerten und dann beratschlagen, ob weitere Tauchgänge möglich sind.“

Startseite
ANZEIGE