1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Huellhorst
  6. >
  7. Auf den Spuren des Hippokrates

  8. >

Seniorenreise des Gemeindesportverbandes Hüllhorst führt nach Kos – wieder Skifreizeiten

Auf den Spuren des Hippokrates

Hüllhorst (WB/kk). Den Spuren von Hippokrates sind die Teilnehmer der Senioren-Freizeit des Gemeindesportverbandes Hüllhorst gefolgt. Die Reise führte sie zur griechischen Insel Kos in der östlichen Ägäis.

Auf Kos haben die Reiseteilnehmer viele positive Eindrücke gesammelt. Sie haben geschichtsträchtige Orte besucht, Inselrundfahrten unternommen, historische Bergdörfer und alte Hafenstädte erkundet. Reisebegleiterin war Edith Spannuth (Zweite von links). Foto:

Ein Urlaub in Griechenland bedeutet nicht nur, einsame Buchten und malerische Strände genießen zu können. Reich an Geschichte sind das Festland und seine Inseln. Historischem in Hülle und Fülle begegneten auch die Hüllhorster auf Kos. Sie besichtigten griechische und auch römische Wahrzeichen, da die Insel einst zum römischen Reich gehörte. Eine Station war unter anderem das ganzheitliche Heilzentrum Asklepion, in dem Hippokrates – Begründer der Ärzteschule – seine Fähigkeiten lehrte.

Inselrundfahrten führten die Reisegruppe zu historischen Bergdörfern und alten Hafenstädten. Als ein »traumhaftes Erlebnis« beschrieben die Hüllhorster die Fahrt mit einem U-Boot-ähnlichen Untersatz. Ihnen erschloss sich die Magie der Unterwasserwelt. Auch der Blick vom Wasser auf die Küste von Kos hinterließ bei allen nachhaltigen Eindruck. »Sagenhaft«, war zu hören.

Die Unterkunft lag in der Nähe der Hauptstadt, so dass Shoppingtouren sowie Altstadt- und Hafenbesichtigungen für alle auf kurzem Weg möglich waren. Das Wetter hätte nicht besser sein können und die Urlauber badeten täglich im Meer oder im Pool. Wassergymnastik gehörte auch zum Programm. Beim morgendlichen Frühsport unter Leitung der Reisebegleiterin Edith Spannuth, bei dem es überwiegend um Gleichgewichtsübungen und Koordinationstraining ging, begann jeder Urlaubstag mit viel Freude und Spaß. »Nach dem Sport und reichlich Bewegung war das wunderbare Essen ein Genuss«, meinten die Reisenden einstimmig.

Die nächste Seniorenfreizeit nach Fuerteventura startet bereits am 13. November. Wer noch kurzfristig dabei sein möchte, kann sich ab 28. Oktober im GSV-Büro melden. Eventuell können noch Plätze zugebucht werden.

Für 2020 sind die Reisen in Planung. Die Ausschreibungen werden in Kürze veröffentlicht. Wer diese automatsch erhalten möchte, kann sich vormerken lassen. GSV-Büro: Telefon 05744/2060, E-Mail info@gsv-huellhorst.de.

Zweite Reise geht nach Südtirol

Drei Tageswanderungen und eine Radtour – auf der ersten Wanderfahrt des Gemeindesportverbandes nach St. Valentin in Südtirol mangelte es nicht an Aktivitäten. Die 22 Teilnehmer kehrten nun wohlbehalten zurück.

Auf der ersten Tour ging es zur Weißkugelhütte, einer Schutzhütte in den Ötztaler Alpen. Die zweite Tour führte über den Panoramaweg und am dritten Tag unternahmen die Senioren eine Radtour nach Meran. Höhepunkt war dann am letzten Tag die Wanderung über den Schmugglerpfad zur Uina Schlucht. Er verbindet das Vinschgau mit dem Engadin und wurde direkt in die Felswand geschlagen, die hoch über der Schlucht verläuft. Ein Regentag zwischendurch wurde zum Relaxen genutzt.

Die Reiseleiterin Susanne Brosend war überglücklich, »dass alles so wunderbar geklappt hat«. Der älteste Teilnehmer war bereits 77 Jahre alt, schaffte aber problemlos, wie alle anderen Teilnehmer, die bis zu 600 Höhenmeter und die bis zu achtstündigen Touren.

Die nächste Tour mit Susanne Brosend nach St. Valentin wird im März 2020 angeboten. Dann heißt es aber nicht Wandern, sondern Alpin-Skifahren. Lange Jahre hat der Gemeindesportverband Hüllhorst keine Skifreizeiten mehr angeboten. Das soll sich wieder ändern. Die erste Skifreizeit wird vom 15. bis 21. März angeboten. Anmeldungen sind ab sofort möglich. Die Plätze sind begrenzt und werden nach Eingang der Anmeldung vergeben. Für diese Fahrt sollten Alpin-Skifahrkenntnisse vorhanden sein. Bei Interesse wird nach Absprache an einem Tag auch Schneeschuhwandern oder Ski-Langlauf angeboten. Weitere Informationen online oder ab 28. Oktober im GSV-Büro (Montag bis Freitag von 10 bis 12 Uhr, Telefon 05744/2060). Weitere Infos gibt es im Internet.

Startseite