1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Hüllhorst
  6. >
  7. Hüllhorst: Besucheransturm beim Backtag

  8. >

Heimatverein Tengern hatte nach zwei Jahren pandemiebedingter Pause wieder eingeladen

Besucheransturm beim Backtag

Tengern

„Wir sind wieder da“, unter diesem Motto hat der Backtag des Heimatvereins am Backhaus in Tengern am Sonntag gestanden. Nach zwei Jahren pandemiebedingter Pause konnte das Organisationsteam um Horst Jording befreit aufatmen: „Acht Backtage mussten seit 2019 ausfallen. Jetzt haben wir ganz spontan entschieden: Wir backen an!“, freute sich Vereinsvorsitzender Horst Jording angesichts des großen Andrangs.

Von Anette Hülsmeier

Zum Reinbeißen findet Maike Mason (links) das Rosinenbrot in Tengern. Melanie Beinke und die Bäcker Hans-Hermann Witte und Hermann Lehrmann freut es. Foto: Anette Hülsmeier

„Wir haben ganz bewusst mehr Brot und Kuchen gebacken und Getränke geordert, aber der Kuchenvorrat ist schon sehr angeknabbert“, meinte Jording bereits nach kurzer Zeit mit einem Augenzwinkern. Die Bäcker Hans-Hermann Witte und Hermann Lehrmann hatten zuvor eine Nachtschicht eingelegt, um die Gäste mit duftenden Rosinenbrot, knusprigen Backhausbrot, Butter- und Rhabarberkuchen zu versorgen.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE