1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Hüllhorst
  6. >
  7. Spielzeugmuseum Schnathorst: Das tägliche Leben in klein ganz groß

  8. >

Die Landart-Tour führt auch in das Mühlenkreis-Spielzeugmuseum in Schnathorst

Das tägliche Leben in klein ganz groß

Hüllhorst

Früher ging es durch die Glastür zwischen den weißen Schaufenstern des unauffälligen Ladenlokals in Schnathorst zum Schuster, heute betritt man einen magischen Ort. Er fühlt sich an wie ein archäologischer Grabungsort im Tempel der Spielzeuge. Verschlungene Pfade, die von Schatzkammer zu Schatzkammer führen. Die Landart-Kulturwochen machen auch Station im Mühlenkreis-Spielzeugmuseum in Schnathorst, das am Sonntag, 21. August, von 14 bis 18 Uhr geöffnet ist.

Fast alles, was es in den Geschäften der 1950er und 1960er Jahre zu kaufen gab, hielt im Miniaturformat Einzug in die Kaufmannsläden der Spielzeughersteller. Foto: Peter Götz

Allein die erstaunliche Fülle an Exponaten kann Besucherinnen und Besucher nachhaltig in ihren Bann ziehen, ebenso die Objekte selbst, allesamt 3D-Miniatur-Zeitzeugen mit reichhaltigen Details und Funktionen. Das Schönste daran ist, dass die meisten der ausgestellten Museums-Spielzeuge tatsächlich früher einmal zum Spielen dienten und nicht als bloße Sammlerstücke das Licht der Welt erblickten.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE