1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Hüllhorst
  6. >
  7. Drei Mühlen und eine sagenumwobene Quelle

  8. >

WESTFALEN-BLATT-Serie „Bröderhausen zu Fuß und mit dem Fahrrad“, Teil 3: Mühlenroute

Drei Mühlen und eine sagenumwobene Quelle

Hüllhorst-Bröderhausen

Richtig herbstlich ist es an diesem Septembermorgen, leichter Nebel wabert über die Felder, graue Wolkenfetzen hängen über dem Kamm des Wiehengebirges. Heute soll die Bröderhausener Mühlenroute in Angriff genommen werden – und obwohl die rund zehn Kilometer lange Strecke als Wanderung ausgewiesen ist, entscheidet sich WB-Mitarbeiterin Sonja Töbing dafür, den Drahtesel zu satteln und mit ihrem E-Bike die anspruchsvolle Runde zu drehen. Diese verspricht drei Mühlen, eine Kirche, Wald- und Feldwege sowie traumhaft schöne Panoramen. Also, Helm auf, Fleecejacke an – und los geht’s.

WB-Mitarbeiterin Sonja Töbing hat sich dieses Mal mit dem E-Bike auf Entdeckungsreise durch Bröderhausen und Umgebung begeben. Foto: Sonja Töbing

Vom Parkplatz des Dorfgemeinschaftshauses an der Großenberkener Straße aus geht es ein Stückchen bergab bis zur Straße Heuental, die nur ein kleines Stück weit asphaltiert ist und dann in einen gut befahrbaren Feldweg übergeht. Geländegängig sollte das Fahrrad hier schon sein, breite Reifen sind von Vorteil. Und wer zu Fuß unterwegs ist, benötigt definitiv festes Schuhwerk. Die Siedinghausener Straße muss überquert werden, um weiter über Heuental, Wolferdingsen und Hofstraße schließlich zum Mühlental zu gelangen.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE