1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Huellhorst
  6. >
  7. Eine Übung auf hohem Niveau

  8. >

Feuerwehr verbringt Ausbildungswochenende in Dortmund

Eine Übung auf hohem Niveau

Hüllhorst/Dortmund (WB). Ein Übungstag in Dortmund hat für 15 Einsatzkräfte der Feuerwehr Hüllhorst auf dem Plan gestanden.

Die Ausrüstung wird gegenseitig überprüft. Denn die Übung in Dortmund hatte ein sehr hohes Niveau. 15 Einsatzkräfte der Hüllhorster Feuerwehr haben sich auf Einladung des Löschzuges Lichtendorf auf den Weg in den Ruhrpott gemacht. Foto:

Am frühen Morgen starteten die Blauröcke mit drei Fahrzeugen in Richtung Dortmund. Gegen 8.30 Uhr wurde das Ausbildungszentrum der Feuerwehr Dortmund erreicht.

Hintergrund der Reise war eine Einladung des Löschzuges Lichtendorf (Feuerwehr Dortmund) zu einem Übungstag. Nach einer Sicherheitseinweisung durch die Trainer wurde zügig mit der ersten Übung begonnen. Bei den Übungen wurde gemeinsam mit den Lichtendorfer Kameraden ein Löschzug gebildet und am Ende sogar mit gemischten Fahrzeugbesatzungen gearbeitet.

Fünf verschiedene Szenarien

Die Übungen fanden am und im Brandhaus der Feuerwehr Dortmund statt. Das Gebäude wurde verraucht und die Trupps mussten unter Atemschutz nicht nur Personen und Übungspuppen retten, sondern auch unterschiedliche Gas-befeuerte Brandstellen löschen.

In insgesamt fünf verschiedenen Szenarien mit unterschiedlichen Anforderungen an die Führungskräfte, Atemschutzgeräteträger und die Trupps konnten alle Teilnehmer jede Menge lernen. Bei dieser Gelegenheit konnte die Ausbildung auf dem im Dezember übernommenen Löschfahrzeug für den Katastrophenschutz vom Land Nordrhein-Westfalen vertieft werden.

Am Feuerwehrhaus wurden die Feldbetten in der benachbarten Turnhalle aufgebaut. Der Abend klang bei einem gemeinsamen Grillen und interessanten Gesprächen aus. Am nächsten Morgen wurden die Fahrzeuge betankt und beladen. Nach einem gemeinsamen Frühstück mit den Gastgebern machte sich der Verband auf den Heimweg. Auch für die Kraftfahrer war der Marsch auf langen Strecken mit den beiden Großfahrzeugen eine gute Übung.

Muskelkater am Montag

Zurück in Hüllhorst angekommen, mussten noch die Fahrzeuge gewaschen und wieder einsatzbereit gemacht werden. Am frühen Nachmittag konnten alle Teilnehmer zurück zu ihren Familien. Den einen oder anderen erinnerte ein Muskelkater am Montag noch an die Übungen.

Die Ausbildungsveranstaltung wurde von Florian Brieke (Löschgruppe Schnathorst) mit dem Kameraden seines ehemaligen Löschzuges, Oliver Buchholz, und Nina Nölting geplant und koordiniert.

Startseite