1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Hüllhorst
  6. >
  7. Kabarett in Hüllhorst: „Kleine weiße Friedenstaube“

  8. >

Kabarett-Duo überzeugt in Zeiten des Krieges auch mit Pantomime und einem Lied im Hüllhorster Gemeindehaus

„Kleine weiße Friedenstaube“

Hüllhorst

Darf man in Kriegszeiten Kabarett machen? Auf welchen Krieg will man Rücksicht nehmen – Jemen, Somalia, Nordirak oder Ukraine? Auf diese und viele andere weltpolitische, aber auch alltagsrelevante Fragen versuchten Joachim Schütz und Funda Gür am Pfingstsonntag im Hüllhorster Gemeindehaus Antworten zu finden.

Von Sonja Töbing

Hexe oder Schwiegermutter, das ist hier die Frage. Funda Gür und Joachim Schütz geben bei ihrer Vorstellung alles. Foto: Sonja Töbing

Die rund 20 Zuschauer honorierten jeden einzelnen Sketch mit Applaus – zurecht, denn das ungleiche Duo bot anderthalb Stunden lang abwechslungsreiche Unterhaltung dar, stets gewürzt mit einer Prise Selbstironie und einem Hauch Zynismus, getreu dem Motto „Verrückt, aber wahr“.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE