1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Huellhorst
  6. >
  7. Managerin für Klimaschutz in Hüllhorst stellt sich vor

  8. >

Julia Bachmann widmet sich Mobilität und Erneuerbaren Energien

Managerin für Klimaschutz in Hüllhorst stellt sich vor

Hüllhorst

Die neue Klimaschutzmanagerin der Gemeinde Hüllhorst, Julia Bachmann, hat ihre Arbeit zum 1. März im Rathaus aufgenommen und stellt sich vor.

wn

Die neue Klimaschutzmanagerin Julia Bachmann wird zunächst für drei Jahre nachhaltige Projekte umsetzen. Foto: Gemeinde Hüllhorst

„Nordrhein-Westfalen ist für mich Neuland, doch wird sowohl der Kreis Minden-Lübbecke als auch der Kreis Herford für zunächst drei Jahre meine Wohn- und Wirkungsstätte sein“, erzählt die junge Frau. „Ich bin gebürtig aus Halle (Saale) in Sachsen-Anhalt und habe eine kaufmännische Ausbildung internationaler Ausrichtung als Office Managerin absolviert. Nach sechs Jahren Tätigkeit als Sekretärin und Assistentin einer Schulleitung eines privaten Schulträgers aus Sachsen, für den ich auch drei Jahre in Kairo tätig war, habe ich 2019 einen Bachelor-Abschluss in Business Management und 2020 einen Master-Abschluss im Nachhaltigkeitsmanagement in England erworben“, so Julia Bachmann weiter.

In Hüllhorst wolle sie als Klimaschutzmanagerin das Leben in guter Atmosphäre noch besser gestalten, indem sie nachhaltige Projekte aus dem Integrierten Klimaschutzkonzept des Kreises Minden-Lübbecke für die Gemeinde Hüllhorst – gemeinsam mit der Verwaltung, Ratsmitgliedern, Ortsvorstehern, den Bürgerinnen und Bürgern aus Hüllhorst sowie den lokalen und regionalen Akteuren – umsetzen werde. „Für mich eine neue und sehr spannende Aufgabe“, betont die neue Verwaltungsmitarbeiterin.

Schwerpunkte ihrer Arbeit lägen auf den Themenfeldern Mobilität und Erneuerbare Energien, für die es gelte, eigene Konzepte für jetzt und die Zukunft zu entwickeln. „Außerdem möchte ich dem Wunsch der Bürger nachkommen und helfen, durch den Ausbau des Fahrradwegnetzes inklusive einer Pedelec-Ladestation besser und sicherer mit dem Fahrrad unterwegs sein zu können.“

Klimaschutz und Nachhaltigkeit gelinge auch besser, „indem ich möglichst die Breite der Masse erreiche und integriere“. Daher liege ein weiterer Fokus des Klimaschutzmanagements auf Bürgerinformation und -dialog, wofür im Rahmen des Projektes eigens eine Webseite zum Klimaschutz eingerichtet werde. Bachmann: „In diesem Sinne freue ich mich auf eine gute und konstruktive Zusammenarbeit mit allen.“

Startseite
ANZEIGE