1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Huellhorst
  6. >
  7. Mit dem Mini-T1 zum Ostfriesensport

  8. >

50 Teams beim Büttendorfer Boßelturnier – Bollerwagen sind wieder Augenweide

Mit dem Mini-T1 zum Ostfriesensport

Büttendorf (WB). Fußgruppen mit auffallenden Bollerwagen sind am Wochenende wieder durch die Straßen von Büttendorf gezogen und haben die Holzkugeln rollen lassen. Das große Boßelturnier stand wieder auf dem Programm.

Andreas Kokemoor

Markus Rettberg (links), Tochter Muriel Rettberg und Frank Beinke haben mit dem Nachbau eines T1-Bullis einen tollen Bollerwagen gezeigt. Foto: Andreas Kokemoor

Die Dorfgemeinschaft hatte eingeladen. 50 Teams meldeten die Veranstalter bereits im Vorfeld: Mehr geht nicht. Schon allein die Namen der Mannschaften ließen wieder erahnen, dass der Spaßfaktor bei diesem Ostfriesen-Spiel hoch ist: ob Kesselflicker oder Schlaufüchse, Wilde Weiber, Florida Ladys oder John Beer.

Bollerwagen mit Musikanlage und Mischpult

Viele sind seit Jahren dabei, von Beginn an zum Beispiel die Quertreiber. Die Paddelgruppe aus Büttendorf konnte 2014 das Turnier gewinnen. Die Teilnehmer trugen jeweils einheitliche Mannschafts- und Motto-T-Shirts, Hüte, Sonnenbrillen, schwenkten Wimpel und Fahnen.

Fast schon ein Muss: der Bollerwagen. Fast auf jedem war eine Musikanlage installiert, einige sogar bis 4000 Watt stark mit DJ-Mischpult. Lkw-Hupen, Nebelanlagen und Blinklichter krönten die Gefährte. Einen besonders ausgefallenen Bollerwagen hatten Markus Rettberg, Frank Beinke und Muriel Rettberg mit einem maßstabsgetreuen Nachbau eines VW-T1-Bullis.

Große Bastelkunst

Dafür setzten sie Sperrholz, Glasfaser, Leder, Styropor und eine Fahrrad-Hinterachse ein. Herzstück war ein Abspielgerät, das die Klänge eines Käfer-Motors wiedergab. Sogar an eine gehäkelte Mini-Klopapier-Rolle hatten die Bauer gedacht. Das Team Schland präsentierte passend zur Fußball-WM einen grünen Kunstrasen mit einem aufgemalten Fußballfeld als Deko. Die Gruppe Barsenal aus Büttendorf brachte eine alte Tiefkühltruhe neu zum Glänzen. Die Oberbauerschafter Prototypen waren wieder mit ihrem mobilen Sofa dabei. Als Antrieb diente ein alter Elektro-Rollstuhlmotor. Die Gruppe »Alles auf Ex 06« zog Handwagen mit Zapfanlagen für Bier und für Wacholder-Fanta.

Die Besten

Die Bestplatzierten des Turniers sind: 1. Concordia Küstennebel (42 Würfe), 2. No name for the baby (43), 3. Quertreiber (43), 4. Schwidde West (45), 5. Oldie Allstars Men (46), 5. Kater Killer (46); die schönsten Bollerwagen (Schusterpokal) hatten: 1. Barsenal, 2. T1-Team, 3. John Beer, 4. Wilde Weiber, 5. Schland.

Startseite