1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Huellhorst
  6. >
  7. Spur der Verwüstung

  8. >

Jugendliche randalieren in Hüllhorst – Bücherschrank in Brand gesetzt

Spur der Verwüstung

Hüllhorst (WB). In der Spitze bis zu rund 30 Jugendliche haben in den späten Abendstunden des Freitags die Polizei in Hüllhorst beschäftigt. Was mit einer Ruhestörung begann, steigerte sich zu Sachbeschädigungen sowie einer Brandstiftung. Aufgrund mehrerer Zeugenhinweise sowie eigener Ermittlungen gibt es nach Angaben der Polizei erste Hinweise zu mutmaßlichen Tatverdächtigen.

Am Drosselweg sind die Scheiben von zwei Wartehäuschen zerstört worden. Bis zu 30 Jugendliche hielten die Polizei auf Trab. Foto:

Erstmalig wandten sich Anwohner der Gesamtschule gegen 21.40 Uhr über Notruf an die Leitstelle der Polizei. Es liefen Halbwüchsige durch Gärten und grölten lauthals. Als eine Streifenwagenbesatzung vor Ort eintraf, flüchteten etwa 30 Jugendliche und konnten in die Dunkelheit entkommen. Rund eine Stunde später meldeten Anlieger laute Musik und Gegröle aus dem Bereich der Schule.

Diesmal entsandte die Leitstelle zwei Streifenwagen. Wieder trafen die Einsatzkräfte auf eine große Gruppe von Jugendlichen, die abermals abhauten. Trotzdem konnten hier erste Personalien ermittelt werden. Darüber hinaus ermahnten die Beamten die Teilnehmer einer Party im angrenzenden Sportlerheim. Gegen 23.40 Uhr meldeten Zeugen eine Sachbeschädigung an einem öffentlichen Bücherschrank in der Osterstraße. Dort hatten zwei Jugendliche einen Abfallbehälter aus Metall entleert und damit die Scheibe des Schranks beschädigt. Zwar gelang den beiden die Flucht, aber es gibt Hinweise auf die Identität.

Bücherschrank brennt

Noch während der Sachverhaltsaufklärung zerstörten Unbekannte die Glasscheiben von zwei Wartehäuschen der Bushaltestellen im Drosselweg. Im Nahbereich konnte eine Streifenwagenbesatzung fünf Personen im Alter von 15 bis 22 Jahren antreffen. Inwieweit eine Tatbeteiligung besteht, wird Gegenstand weiterer Ermittlungen sein. Der nächste Einsatz folgte um 23.55 Uhr. Diesmal meldeten Zeugen, dass der bereits zuvor beschädigte Bücherschrank in Brand gesetzt wurde. Als die Einsatzkräfte kurz darauf eintrafen, löschte ein Beamter mit Hilfe eines Feuerlöschers die Flammen, während die anderen die Tatverdächtigen verfolgten. Zwei 15-jährige Schüler aus Lübbecke konnten im Bereich des Kindergartens gestellt werden. Sie wurden später ihren Erziehungsberichtigen übergeben. Die zwischenzeitlich alarmierte Löschgruppe Hüllhorst führte am Bücherschrank Nachlöscharbeiten durch.

Neben den eigenen Feststellungen bittet die Polizei mögliche Zeugen unter der Rufnummer 0571/8866-0 um weitere Hinweise zu den Vorfällen.

Startseite