1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Hüllhorst
  6. >
  7. Stromausfall durch Verkehrsunfall in Hüllhorst

  8. >

Auto prallt in Hüllhorst gegen Stromkasten

Stromausfall durch Verkehrsunfall

Hüllhorst

Ein 52-jähriger Autofahrer aus Hüllhorst ist am späten Montagabend in Holsen an der Ecke Mühlenfeld/Regtweg von der Straße abgekommen und mit seinem VW gegen einen Stromverteilerkasten gekracht. Daraufhin fiel in der Umgebung der Strom aus. Nach der Kollision fuhr der Mann nach Angaben der Polizei unerlaubt weiter.

Die Polizei konnte schnell den Unfallfahrer ermitteln, da an der Unfallstelle ein Kennzeichen des Autos zurückblieb. Foto: Jörn Hannemann

Da an der Unfallstelle ein Kennzeichen des Wagens zurückblieb, konnten die Ordnungshüter den Mann schnell ermitteln. Der äußerlich unverletzte Mann gab bei seiner Befragung zu, den Unfall verursacht zu haben. Da er unter Schock gestanden und nicht gewusst habe, was er tun solle, sei er nicht am Unfallort geblieben, begründete der 52-Jährige gegenüber den Beamten sein Verhalten nach dem Unfall. Den beschädigten VW fanden die Polizisten in der Garage des Hüllhorsters vor. Außerdem stellten die Einsatzkräfte den Führerschein des 52-Jährigen sicher.

Den Angaben des Fahrers zufolge habe er sich auf dem Weg zur Arbeit befunden. Beim Abbiegen vom Mühlenfeld nach rechts auf den Regtweg habe er auf der nassen Fahrbahn plötzlich die Kontrolle über seinen Wagen verloren. Die Polizei war am Abend von Anwohnern verständigt worden. So berichtete eine Frau, dass sie gegen 21.30 Uhr einen lauten Knall wahrgenommen hätte, woraufhin der Strom im Haus ausgefallen sei.

Startseite
ANZEIGE