1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Huellhorst
  6. >
  7. Trotz Corona: Jugendförderung Hüllhorst bietet Ferienspiele an

  8. >

Verschiedene Angebote und Ausflüge geplant – jetzt anmelden

Trotz Corona: Jugendförderung Hüllhorst bietet Ferienspiele an

Hüllhorst (WB). Die Corona-Pandemie sorgt aktuell dafür, dass viele Veranstaltungen nicht wie geplant stattfinden dürfen. Auch wenn noch nicht ganz sicher gesagt werden kann, wie es mit den Verboten weitergeht, soll es Stand jetzt in Hüllhorst im Sommer dennoch Ferienspiele geben. Das vorläufige Programm der Jugendförderung Hüllhorst sieht folgendermaßen aus:

Die Otter im Bielefelder Tierpark sind neugierige Tiere. Kinder, die noch mehr über die Tierwelt erfahren möchten, können an einem Ausflug bei den Ferienspielen teilnehmen. Foto:

Einen Taekwon-Do-Kurs können Kinder von acht Jahren an am Freitag, 3. Juli, von 15 bis 16.30 Uhr in der Turnhalle der Grundschule Oberbauerschaft, Beendorfer Straße 19, erleben. Trainiert werden einfache Handtechniken und Fußtritte sowie Übungen zur Selbstverteidigung. Kampfsportvorerfahrung ist nicht erforderlich. An dem Kurs können maximal 25 Jungen und Mädchen teilnehmen. Die Leitung hat Sarah Pörtner von BW Oberbauerschaft. Es soll bequeme Sportkleidung mitgebracht werden.

Kinder lernen sich selbst zu behaupten

Selbstbehauptung können Mädchen und Jungen von neun bis elf Jahre am Mittwoch und Donnerstag, 15. und 16. Juli lernen. Unter dem Motto „Stark sein fängt im Kopf an“ erfahren die Teilnehmer, dass man auch ohne „Muckis“ stark sein kann. „Du lernst deine Stärken besser kennen, und gemeinsam üben wir das Verhalten in schwierigen und kritischen Situationen, zum Beispiel bei Hänseleien oder wenn du von anderen geärgert oder ausgegrenzt wirst“, erklären die Veranstalter den Inhalt. Veranstaltungsort ist die Alte Sporthalle in Hüllhorst. Der Kursus dauert an den beiden Tagen jeweils von 10 bis 12.30 Uhr. Die Teilnehmerzahl beträgt mindestens 8 und maximal 18 Kinder. Die Kosten liegen bei 11 Euro pro Kinde. Die Leitung hat Cordula Volkening, Trainerin für Ich-Stärkung und Gewaltprävention vom Gipfelkinder-Institut. Eine Kleinigkeit zu essen, Getränke, bequeme Kleidung und Sportschuhe sollen mitgebracht werden.

Den gleichen Selbstbehauptungskurs können Kinder von sechs bis acht Jahren zudem am Montag und Dienstag, 13. und 14. Juli, von 10 bis 12.30 Uhr ebenfalls in der Alten Sporthalle in Hüllhorst absolvieren.

Teilnehmer werden zu Entdeckern

Eine spannende Entdeckungstour in den Tierpark Olderdissen in Bielefeld können Kinder am Samstag, 18. Juli, erleben, angeboten vom CVJM Schnathorst-Tengern. Wer Lust hat, zu einem Entdecker des Tierparks zu werden, außerdem gerne draußen ist und sich für Tiere interessiert, ist bei diesem Ausflug genau richtig. Alle Entdecker treffen sich mittags am Gemeindehaus in Schnathorst. Abfahrt ist um 12.30 Uhr. In Schnathorst werden die Kinder am Nachmittag, etwa gegen 17 Uhr, wieder von den Eltern abgeholt. Teilnehmen dürfen Kinder im Alter zwischen acht und elf Jahren. Es können maximal 18 Kinder an dem Ausflug teilnehmen. Die Kosten betragen drei Euro. Eltern sollen bitte Kindersitze mitbringen und auf festes Schuhwerk und dem Wetter entsprechende Kleidung achten.

Sportlich wird es am Mittwoch, 21. Juli, auf dem Katzenbusch-Sportplatz in Oberbauerschaft. Von 18 bis 20 Uhr können Kinder zwischen 10 und 14 Jahren dort Bogenschießen. Den Kursus bietet die Bogensport-Abteilung des BW Oberbauerschaft an. Es können maximal 20 Teilnehmer mitmachen.

Anfänger lernen Tennis

Ein Einstiegskurs im Tennis wird von Montag bis Freitag, 3. bis 7. August, auf der Anlage des Tennisclub Tengern angeboten. Die Trainingszeiten sind täglich von 14 bis 15 Uhr. Wer diesen Sport auf Vereinsbasis intensiver kennen lernen möchte, ist auf der Tennisanlage in Tengern willkommen. Ziel des Kurses ist es, Spaß an dem Ballsport zu entwickeln. Neben dem Erlernen des Tennisspiels geht es der Jugendabteilung des Verein um die Entwicklung von Gesundheits- und Selbstbewusstsein sowie personelle Kompetenzen, die im Verein auf Basis neuer pädagogischen Erkenntnisse vermittelt werden. Mitmachen dürfen maximal zehn Kinder der Jahrgänge 2011 bis 2013. Die Kosten liegen bei 15 Euro.

Anmeldungen zu den einzelnen Angeboten sind ab sofort online möglich.

Startseite