1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Huellhorst
  6. >
  7. Wünsche werden wahr

  8. >

Kinderhilfe: Schornsteinfeger und Team aus Tengern spenden an Initiative

Wünsche werden wahr

Hüllhorst-Tengern (WB/ah). »Schornsteinfeger bringen Glück« und in diesem Fall auch Geld. Schornsteinfegermeister Jochen Schnier, seine Frau Tanja sowie ein Mitarbeiterteam haben das wieder bewiesen. Mit einer Spende in Höhe von 1500 Euro unterstützen die Tengeraner krebskranke Kinder und deren Eltern im Johannes-Wesling-Klinikum.

Karl-Heinz Kröger, hier mit Enkel Pepe, stockte die Spendensumme auf 1650 Euro auf und überreichte den Betrag an Claudia Bahl (Zweite von rechts). Dobrica Kitanovic sowie Tanja und Jochen Schnier (von links) freuen sich mit. Foto: Anette Hülsmeier

Tengerns Ortsvorsteher Karl-Heinz Kröger erhöhte die Summe nochmal um 150 Euro. »Durch diese Spende kann unser Verein die neu gestaltete Quietschküche im Klinikum komplettieren und den krebskranken Kindern Wünsche erfüllen«, sagte Erzieherin Claudia Bahl, Mitarbeiterin der »Initiative Eltern krebskranker Kinder Minden«.

»In der Quietschküche wird nicht nur gemeinsam gekocht. Sie ist auch Aufenthaltsort und Spielzimmer für die erkrankten Kinder, ihre Eltern und Geschwister«, so Bahl. Tanja und Jochen Schnier verkaufen seit 2012 selbstgefertigten Schmuck, Mützen, Socken, handgenähte Taschen und Schals. Neu im Sortiment hat Tanja Schnier beleuchtete Flaschen und jahreszeitlich abgestimmte Dekorationen. Der Erlös aus den Verkäufen, 17.300 Euro bisher, geht zu 100 Prozent an die Initiative. Alle Helfer arbeiten ehrenamtlich, die Materialien werden von Schniers übernommen. Die »Glücksbringer« bedanken sich bei den Helfern, dem Aquaristik Treff Lübbecke, der »Frittenbine« und der Dorfgemeinschaft Schnathorst.

Startseite