1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Huellhorst
  6. >
  7. Zauberhaftes Geburtstagsfest

  8. >

Grundschule feiert goldenes Jubiläum – Mozart-Oper und großer Jahrmarkt

Zauberhaftes Geburtstagsfest

Hüllhorst (WB). Mit einem bunt-musikalischen und fröhlichen Geburtstagsfest haben die Grundschule Oberbauerschaft und der Förderverein ihre Gäste zum 50-jährigen Bestehen der Schule beschenkt. Den Start in den Festtag bildete die Aufführung der Zauberflöte.

Silke Birkemeyer

Ihr Talent haben die jungen Schülerinnen und Schüler auch auf der Bühne gezeigt – bei Mozarts Oper »Die Zauberflöte«. Foto: Silke Birkemeyer

105 Kinder der Grundschule und 15 angehende Erstklässler aus dem evangelischen Familienzentrum »Arche« Oberbauerschaft hatten ihren großen Auftritt in der ersten Aufführung von Mozarts »Die Zauberflöte« um 13.30 Uhr am vergangenen Samstag. Zusammen mit den professionellen Sängern der Jungen Oper JO! aus Detmold boten sie in der voll besetzten Turnhalle den Zuhörern eine charmante und lustige Version der bekannten Oper.

Für ihre guten Leistungen wurden sie am Ende mit Ovationen belohnt – und die Zuhörer mit einer für Opern eigentlich unüblichen Zugabe. »Das klinget so herrlich, das klinget so schön!«, sangen die Chormitglieder und alle Darstellerinnen und Darsteller gemeinsam mit dem Publikum – bevor die Trommelkinder unter Leitung von Uwe Pacewitsch und der Schulchor mit seinem Leiter Christian Scurti den musikalischen Startschuss für den Jahrmarkt gaben. Eltern und Großeltern, die Schulkinder und ihre Geschwister, Vertreter aus der Politik und viele ehemalige Schüler konnten sich wie auf einer kleinen Kirmes an verschiedenen Buden im Außengelände vergnügen.

Candywagen und Lamabesuch

Zuckerwatte und Dosenwerfen, Wasserspiele, Teakwon-Do, eine Geburtstagsbude mit leckeren Lebkuchenherzen, Candywagen und viele lokale Aussteller – mit diesem abwechslungsreichen Programm war das Fest wie ein Selbstläufer. Besondere Augenblicke erlebten aber nicht nur die Kinder, als zum Beispiel die beiden Lamas Isskander und Pauli das Festgelände eroberten.

Christine Honermeyer, geb. Hellweg, hatte zur Geschichte der Schule in monatelanger Arbeit eine Chronik erstellt und eine Ausstellung organisiert (Bericht folgt). Für den Festtag hatte sie die erste Klasse aus dem Jahr 1968 eingeladen und das Klassenfoto von vor 50 Jahren mit etlichen Teilnehmern nachgestellt.

Nicole Brennemann-Werpup, kommissarische Schulleiterin, freute sich über die gelungene Veranstaltung. Grund zur Freude hatte sie bereits am 17. Juni, als sie gemeinsam mit einigen Eltern und Kindern den dritten Preis der Philharmonischen Gesellschaft OWL für das integrative Projekt »Die Zauberflöte« bei einem Familienmusikfest in Höxter entgegennehmen konnte.

Schule ist wie ein Fluss

»Ich bin stolz auf diese Kinder«, sagte sie und hatte viele gute Gründe dafür. In ihren Grußworten hob sie hervor, dass Schule und ihre Entwicklung wie ein Fluss seien, der sich stetig und ununterbrochen in Bewegung befände und sich unablässig verändere. Sie dankte in der Festschrift auch dem Förderverein, der sein 25. Jubiläum feierte. Die gute Zusammenarbeit hätte gezeigt, was gemeinsam für das Schulleben bewirkt und bewegt werden könne.

Startseite