1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Kreis Minden-Lübbecke
  6. >
  7. Inzidenz in Stemwede liegt noch über der 2000er-Marke

  8. >

Corona-Zahlen für den Kreis Minden-Lübbecke

Inzidenz in Stemwede liegt noch über der 2000er-Marke

Minden/Lübbecke

Der Kreis hat am Freitag 462 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Die Wochen-Inzidenz lag bei 1294,0 (- 66,4). Bei den einzelnen Kommunen ist Stemwede die einzige, die noch eine Inzidenz über der 2000er-Marke hat. Die niedrigste Inzidenz weist Bad Oeynhausen auf.

Die Inzidenzwerte in den Kommunen des Kreises Minden-Lübbecke sind nach wie vor hoch. Foto: imago images/Martin Wagner

Und das sind die Neuinfektionen in den einzelnen Kommunen des Kreises sowie in Klammern die Inzidenzwerte:

  • Bad Oeynhausen +50 (1069,3),
  • Espelkamp +54 (1540,0),
  • Hille +23 (1703,7),
  • Hüllhorst +24 (1471,2),
  • Lübbecke +45 (1654,1),
  • Minden +85 (1246,4),
  • Petershagen +38 (1645,0),
  • Porta Westfalica +42 (1390,8),
  • Preußisch Oldendorf +21 (1487,4),
  • Rahden +41 (1915,1),
  • Stemwede +39 (2253,6).

An den Standorten der Mühlenkreiskliniken in Minden, Lübbecke und Bad Oeynhausen werden derzeit 67 positiv getestete Patienten behandelt, davon fünf auf der Intensivstation des Universitätsklinikums Minden. Eine Person wird künstlich beatmet. Im Herz- und Diabeteszentrum in Bad Oeynhausen werden derzeit 15 Patienten versorgt, vier Patienten befinden sich auf der Intensivstation.

Startseite
ANZEIGE