1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Kreis Minden-Lübbecke
  6. >
  7. Jetzt doch kein Bauzaun rund um den Weihnachtsmarkt

  8. >

Fluchtwege müssen frei bleiben

Jetzt doch kein Bauzaun rund um den Weihnachtsmarkt

Rahden

Das Rahdener Dezemberträumchen wird entgegen der vorherigen Planung und Berichterstattungen aufgrund Ordnungsamtlicher Vorgaben ohne Einzäunung durch einen Bauzaun in Hinblick auf Flucht- und Rettungswege stattfinden.

Im Schatten der Rahdener Kirche (wie schon in der Vergangenheit) soll das „Dezemberträumchen“ veranstaltet werden.

Das kündigen die Organisatoren rund um den Vorsitzendes des Gewerbebundes Rahden, Martin Wlecke an.

Sämtliche weiteren Maßnahmen, die bereits angekündigt sind, wie etwa der Zugang nur unter 2G-Bedingungen, Bändchenausgabe, Abgabe von Speisen und Getränken nur an die Trägerinnen und Träger der Bändchen sowie stichpunktartige 2G Kontrollen auf dem Platz durch Security-Mitarbeiter werden wie angekündigt durchgeführt, erklären die Veranstalter.

Startseite
ANZEIGE