1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Luebbecke
  6. >
  7. Atze Schröder zieht in die Stadthalle um

  8. >

Verwaltung prüft Anfragen für zusätzliche Veranstaltungen – Saisonauftakt mit Komödie

Atze Schröder zieht in die Stadthalle um

Lübbecke (WB/vw). Während der Stadt Minden durch die Schließung der Kampa-Halle zum 31. Dezember bald ein wichtiger Veranstaltungsort fehlt, steht Lübbecke kurz vor dem Start der neuen Theaterspielzeit in der Stadthalle. Es könnten noch einige Veranstaltungen hinzukommen – dann, wenn sich Veranstalter für einen Umzug von Minden nach Lübbecke entscheiden. Anfragen diesbezüglich gibt es.

Die Stadt hat bereits einige Anfragen erhalten, in Minden abgesagte Veranstaltungen in der Stadthalle durchzuführen. Foto: Kai Wessel

Das bestätigt Dezernent Rolf Kleffmann auf Anfrage dieser Zeitung. »Es gibt einige Anfragen von Veranstaltern, die ihre Termine in Minden absagen müssen. Einige sind konkreter, einige sind weniger konkret«, berichtet er. Sehr konkret ist der Fall Atze Schröder. Dessen Management hatte am Mittwochabend den Auftritt in der Kampa-Halle am Samstag, 8. Februar, abgesagt. »Uns liegt eine Anfrage vor, allerdings ist der Vertrag noch nicht unterschrieben zurück«, sagt Kleffmann weiter.

Ersatztermine am 16. und 17. Januar

Atze Schröders Management hat allerdings bereits zwei sogenannte Warm-Up-Termine für das Programm »Echte Gefühle« in der Stadthalle Lübbecke bekannt gegeben. »Auf Grund der behördlichen Schließung der Kampa-Halle muss der Veranstaltungstermin von Atze Schröder in Minden abgesagt werden. Die Tickets für diese Veranstaltung werden dort erstattet, wo sie gekauft worden sind«, heißt es in der Mitteilung des Veranstalters. Fans, die bereits eine Karte gekauft hatten, bekommen ein Vorkaufsrecht für die Ersatztermine in Lübbecke von Atze Schröder am 16. und 17. Januar. Dieses Vorkaufsrecht wird bis Freitag, 25. Oktober, eingeräumt.

»Natürlich freuen wir uns, wenn wir einige zusätzliche Veranstaltungen nach Lübbecke bekommen. Das wäre eine gute Sache für die Bevölkerung«, sagt der Dezernent. Allerdings gebe es zwei begrenzende Faktoren: die Kapazität, die in der Kampa-Halle deutlich größer ist, und die Terminfrage. »Es ist ja nicht so, dass in der Stadthalle sonst nichts los ist. Einige Anfragen mussten wir schon wegen Terminüberschneidungen absagen. Man kann die Veranstaltungen aus Minden nicht 1:1 übernehmen.« Die Stadthalle fasst bestuhlt 650 Besucher, unbestuhlt 1500. Die Stadtsporthalle könnte mit Tribünen und Stühlen im Innenraum 1600 Gästen Sitzplätze bieten, müsste aber in einigen Bereichen für solche Veranstaltungen ertüchtigt werden.

Komödie zum Auftakt

Der Kulturring Lübbecke präsentiert in der Stadthalle zum Start der neuen Spielzeit eine Aufführung aus dem Hause der Münchner Tournee. Zur Saisoneröffnung heißt es am Sonntag, 27. Oktober, um 18 Uhr »Bis zum Horizont, dann links!«. Die Besucher können sich auf die Geschichte einer abenteuerlichen Reise freuen, die alles verändert – auf eine herzerwärmende Komödie voller Witz, berührender Momente und Lebenslust – für jedes Alter.

Eintrittskarten für diesen Eröffnungsabend der Theatersaison gibt es in der Bücherstube und in der WESTFALEN-BLATT-Geschäftsstelle, Gerichtsstraße 1. Das Theatertelefon 05741/2349999 nimmt Reservierungen für die Abendkasse entgegen.

Startseite