1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Luebbecke
  6. >
  7. Bahn frei!

  8. >

An diesem Sonntag sausen Seifenkisten durch Lübbecke – letzter Testlauf am HBZ

Bahn frei!

Lübbecke (WB). Der Start zum Lübbecker Seifenkistenrennen an diesem Sonntag auf der Bahnhofstraße rückt näher. Beim letzten freien Training vor dem Handwerksbildungszentrum (HBZ) wird an Details gefeilt: »Die Lenkung ist schwammig«, »Mist-Bremse«, »Der zieht nach links«.

Kai Wessel

Im »Grünen Blitz« der Stadtschule: Christos Koulis-Polydoros (12) ist mit dem Fahrverhalten seiner Seifenkiste sehr zufrieden. Foto: Wessel

Christos im »Grünen Blitz«

Christos Koulis-Polydoros (12) steigt aus dem »Grünen Blitz«, nimmt den Helm ab, wirft einen Blick auf die Vorderachse und spricht mit den Mechanikern beziehungsweise Teamkollegen. Der »Grüne Blitz« des Stadtschülers ist einer von 28 TÜV-geprüften Kisten, die am Sonntag um Ruhm und Ehre über die Bahnhofstraße rollen. Christos Koulis-Polydoros, nebenbei Inline-Skater, ist zuversichtlich, dass die Kiste der Stadtschule ins Vorderfeld rollen kann: »Die läuft gut, auch in den Kurven.« Unterstützt wird der Stadtschüler im Fahrerlager und an der Piste von seiner Familie: »Christos wird das schon machen, er war schon im Bobbycar schnell«, sagt Mutter Annabella (46).

Insgesamt gehen etwa 100 Fahrerinnen und Fahrer im Alter von acht bis 44 Jahren in der Junior- und Seniorklasse sowie in der neu eingeführten Funklasse an den Start. 120 Rennen stehen an. Nach Berechnungen von Peter Schmüser (Lübbecke Marketing) sind Spitzengeschwindigkeiten von 33,75 Stundenkilometern möglich.

Funklasse ist neu

Während die Seifenkisten in der Junior- und der Seniorklasse sich vor allem durch die farbliche Gestaltung unterscheiden, bietet die neue Funklasse den Zuschauern auch einige optische Überraschungen. Deshalb gibt es für diese Klasse, die nur als Mannschaftswertung ausgefahren wird, neben der Zeitwertung auch eine Zuschauerabstimmung. Der »Funkisten«-Fuhrpark wird am Sonntagvormittag auf dem Niederwall präsentiert. Hier können die Besucher des Seifenkistenrennens für ihren Favoriten abstimmen. Die Ergebnisse des Zuschauervotings ergeben kombiniert mit den gefahrenen Zeiten das Gesamtergebnis für diese Klasse.

In der Junior- und Seniorklasse, in der 16 Teams der Lübbecker Schulen sowie einiger Schulen aus der Region starten, wird zunächst das Mannschaftsergebnis ermittelt. Jeder der jeweils vier Fahrer kann dafür zweimal die 300 Meter lange Rennstrecke hinunterrasen. Abschließend fahren die jeweils schnellsten Fahrer aus jedem Team im K.-o.-System die Einzelwertungen beider Klassen aus. Die jeweils drei bestplatzierten Einzelfahrer und Mannschaften erhalten zum Abschluss des Rennens Pokale, alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer bekommen eine Urkunde.

Lokales WLAN eingerichtet

Gegenüber der letzten Auflage im Jahr 2016 wurde technisch weiter aufgerüstet und in eine verbesserte Ergebnisdarstellung investiert. Über das extra eingerichtete lokale WLAN »SKR-LUEBBECKE« können die Besucher auf der Website »skr-luebbecke.de« die Ergebnisse des Rennens verfolgen. Zusätzlich werden an der Strecke einige Monitore platziert, auf denen die Zeiten und Platzierungen ebenfalls einzusehen sind.

Am Renntag wird das Thema Sicherheit ganz groß geschrieben. Zur Streckenabsicherung wurden Absperrgitter und Streckenbegrenzungselemente bestellt, die aneinander gereiht eine Länge von etwa 1,2 Kilometern haben. »Der Aufbau für das Seifenkistenrennen ist eine besondere Herausforderung, die ohne die Unterstützung durch unsere Partner vom CVJM Lübbecke, von der Freiwilligen Feuerwehr und der Jugendfeuerwehr, vom THW Ortsverband sowie von vielen weiteren Helfern gar nicht zu meistern wäre«, erklärt Peter Schmüser von Lübbecke Marketing.

Schaulustige – bei der Premiere war die Bahnhofstraße voll – erwartet ein Rahmenprogramm mit vielen Spielangeboten sowie verschiedene Speise- und Getränkestände. Der Eintritt ist frei.

Startseite
ANZEIGE