1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Lübbecke
  6. >
  7. Bald ist wieder Blasheimer Markt

  8. >

451. Auflage des Traditionsvolksfestes läuft vom 1. bis 4. September

Bald ist wieder Blasheimer Markt

Blasheim

Keine drei Wochen mehr, dann ist es endlich soweit: Nach zwei pandemiebedingten Ausfällen hintereinander von vielen Bürgern sehnlichst erwartet, steigt ab Donnerstag, 1. September, endlich wieder der Blasheimer Markt. Nervenkitzel pur in rasanten Fahrgeschäften, Partystimmung in den Festzelten – das alles und noch viel mehr erwartet die Besucher bei der 451. Auflage des Traditionsvolksfestes.

Das Wahrzeichen des Blasheimer Marktes ist das weithin sichtbare Riesenrad der Schaustellerfamilie Wilhelm. Von oben bieten sich den Besuchern Panoramablicke weit in das Lübbecker Land hinein. Foto:  Kai Wessel

Mit einem Programm für Kinder zum feierlichen Auftakt unterstreicht der Blasheimer Markt sein Selbstverständnis, ein Fest für die ganze Familie zu sein. Beginn der Eröffnungsveranstaltung, die sich im Jubiläumsjahr 2019 bewährt hat, ist um 15 Uhr im Festzelt Borchard.

Auf das Kommando der Kinder werden dann pünktlich um 16 Uhr Salutschüsse aus den Böllerkanonen des Lübbecker Bürgerschützenbataillons bis weit in den Altkreis hinein verkünden, dass Lübbeckes „fünfte Jahreszeit“ offiziell begonnen hat. Am Abend des Marktdonnerstags steigt traditionell gegen 22 Uhr das Höhenfeuerwerk.

Vier Tage lang werden in diesem Jahr wieder rund 300 Schausteller aus den verschiedenen Branchen auf dem Volksfest vertreten sein. Mit der großen Schaukel „X-Factor“ erleben die Besucher ein richtiges Unikat, denn im Gegensatz zu den bekannten Fahrgeschäften ähnlicher Bauart schaukelt „X-Factor“ auf das Publikum zu.

In den drei Festzelten sorgen Partybands und DJs beim Blasheimer Markt für Stimmung. Nach zwei Jahren Corona-bedingter Pause kann endlich wieder gefeiert werden. Foto: Oliver Krato

Außerdem können sich Kirmesfans auf weitere Höhepunkte wie den Polypen „Big Monster“, das Disco-Round „Turbine“, die Fun Factory „Hurricane“, das Move-It „Robotix“ oder die Laufgeschäfte „Ghost“ und „Viva Cuba“ freuen. Selbstverständlich sind auch wieder die bekannten Generationen-Fahrgeschäfte „Musikexpress“ und „Break-Dancer“ am Start, die sich seit vielen Jahren anhaltender Beliebtheit erfreuen, ebenso wie die Autoscooter „Top In“ und „Formel Eins“ und der Kettenkarussell-Klassiker „Wellenflug“.

Das Programm
in der Übersicht

Im Wahrzeichen des Blasheimer Marktes, dem Riesenrad der Schaustellerfamilie Wilhelm, bieten sich bei gemäßigtem Tempo Panoramablicke weit in das Lübbecker Land, während in den drei Festzelten Partybands und DJs für Stimmung sorgen. Von der Bratwurstbude über Crêpes- und Mandelwagen bis zum Fisch-Imbiss, von Verkaufsständen sowie Schau- und Losbuden bis hin zur großen Gewerbeschau auf 2500 Quadratmetern – für alle Interessen und Altersklassen ist auf dem Rummel etwas dabei.

Die erwarteten mehr als 300.000 Besucher haben auch dieses Jahr wieder die Möglichkeit, mit zehn Sonderbuslinien bequem und stressfrei das Festgelände in Blasheim zu erreichen. Rückfahrten werden bis in die frühen Morgenstunden angeboten. Die Buslinien sind ein Service der Mindener Kreisbahnen GmbH (MKB) sowie der Omnibusbetriebe Sandmöller Reisen, Schniering und Stoffregen.

Weitere Informationen zum Blasheimer Markt gibt es im Internet unter www.blasheimer-markt.de.

Startseite
ANZEIGE