1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Lübbecke
  6. >
  7. BSC Blasheim räumt drei Auszeichnungen ab

  8. >

Sportlerehrung in der Stadthalle Lübbecke

BSC Blasheim räumt drei Auszeichnungen ab

Lübbecke

Nach einer Zeit des Überlegens hatte sich der Stadtsportverband Lübbecke mit der Stadt Lübbecke entschieden, wieder eine Sportlehrung vorzunehmen. Es gab am Donnerstag in der Stadthalle zwar keine Vorführungen, dafür aber jede Menge freudige Gesichter.

Die E1-Fußballjunioren des BSC Blasheim sowie die D-Jugend-Handball der JSG LIT sind als Jugendmannschaften ausgezeichnet worden. Foto: Martin Nobbe

Nach einer kurzen Begrüßung durch die stellvertretende Bürgermeisterin Kathrin Böhning führte der 1. Vorsitzende des Stadtsportvereins Lübbecke Reinhold Wöstehoff durch das Programm und verteilte die Urkunden an die Sportler.

Sonderpreis der Volksbank Lübbecker Land

Mit dem Sonderpreis der Volksbank Lübbecke werden Einzelpersonen oder Gruppen ausgezeichnet, die sich in ganz besonderer Weise für den Sport engagiert haben. In diesem Jahr ging die Auszeichnung an das Orga-Team Sportfest des TuS Gehlenbeck.

Das Orga-Team, das das Sportfest des TuS Gehlenbeck wieder zum Leben erweckt hat, wurde mit dem Sonderpreis der Volksbank Lübbecker Land ausgezeichnet. Foto: Martin Nobbe

Nachdem das alljährliche Sportfest, das um Fronleichnam gefeiert wird, nahezu „eingeschlafen“ war, bildete sich Ende 2018 ein neues Team, um mit neuen Ideen wieder ein großes Sportfest auf die Beine zu stellen. Sämtliche Abteilungen und Gruppen des Vereins wurden einbezogen und waren vertreten. Die Teilnehmer- und Besucherzahlen konnten 2019 sofort um 30 Prozent gesteigert werden. Das Team ließ sich durch die Corona-Ausfälle in den Jahren 2020 und 2021 keinesfalls entmutigen, sodass das Sportfest 2022 alle Besuchererwartungen übertroffen hat.

Zu erwähnen ist dabei auch insbesondere die Zusammenarbeit und Koordination des Teams mit dem Stadtmarketing und dem Ortsvorsteher Andreas Holdmann, sodass es gelang die Veranstaltung „Lübbecke on tour“ mit dem Sportfest zu kombinieren.

Hauptorganisatoren im Orga-Team waren Oliver Wehmeyer, Janine Kuhlmann und Luka Rolfs. Zu den weiteren Beteiligten, die nahezu rund um die Uhr am Sportplatz für den Ablauf verantwortlich waren, zählen weitere 15 Vereinsmitglieder. Die Gruppe hat sich nicht nur um den Sport, sondern auch um den Zusammenhalt der Gehlenbecker Dorfgemeinschaft verdient gemacht.

Jugend weiblich

Luise Lambert hat zum ersten Mal an der Mühlenkreisserie teilgenommen und mit ihren zwölf  Jahren einen sensationellen dritten Platz in der Frauen-Gesamtwertung der Serie 3 (4 bis 6,5 km) erreicht. Die Serie besteht aus einer Reihe von „Volksläufen“, die im Kreis von neun Vereinen organisiert werden.

Luise Lambert ist außerdem Kreismeisterin im Schlagballwurf und Kugelstoßen. Bei den Tischtennis-Minimeisterschaften hat sie den dritten Platz bei den Bezirksmeisterschaften Ostwestfalen geholt.

Luise Lambert ist in zahlreichen Sportarten aktiv. Foto: Martin Nobbe

Da es in Lübbecke keinen Verein mehr gibt, in dem die Sportart Leitathletik angeboten wird, hat sie sich daher der SC Porta Westfalica Nammen angeschlossen. Die Vielfalt ihrer sportlichen Leistungen zeigt sich darin, dass sie Mitglied beim TuS Gehlenbeck (Handball) und im FC Lübbecke (Badminton) ist. Außerdem hat sie beim TTV Lübbecke ohne Mitgliedschaft Tischtennis gespielt.

Mannschaften Jugend männlich

E 1 BSC Blasheim

In die Saison 2021/22 sind die E1-Junioren des BSC Blasheim zunächst mit einer Qualifikationsrunde gestartet. Nach Abschluss dieser Runde qualifizierte sich das Team  souverän mit neun  Punkten und in drei Spielen mit 31:7 Toren für die stärkste Liga im Fußballkreis Lübbecke in dieser Altersklasse.

In der E-Juniorenkreisliga A wurden dann mit Beginn im Herbst und dann mit Fortsetzung im Frühjahr zwei Runden ausgespielt. Insgesamt erreichte das BSC-Team in diesen beiden Runden in zehn Spielen 24 Punkte. Im Juni dieses Jahres stand dann der Kreismeistertitel fest.

Bezeichnend für die Unterstützung der Mannschaft, dass sie jederzeit von sehr vielen Fans begleitet worden ist. Die Trainer waren Marcel Grabenkamp und Leon Haver. Zum Team gehörten: Julien Breul, Jarne Holsing, Pepe Köster, Connor Lipinski, Finn Michalek, Ben Siekmann, Tjarven Spielker, Mathis Stefener und Tim Wölke, Fabienne Hannemann, Maya Isaak und Josia Kleinloh.

D-Jugend, JSG LIT

Die D-Jugend hat in der abgelaufenen Serie 2021/22 in ihrer Staffel den Titel Kreismeister errungen, den Kreispokal gewonnen und bei den Westfalenteilmeisterschaften im April zum Abschluss der Serie ebenfalls den entsprechenden Titel geholt.

Erwachsene Sportler, weiblich

Kaatje Fantini vom TuS Lübbecke, Studentin an der Uni Braunschweig, betreibt das Orientierungslaufen seit 2012. Sie wurde nominiert für die Studierenden-WM 2022 (World University Championship Orienteering 2022) in Magglingen und Biel (Schweiz). Der Allgemeine Deutsche Hochschulsport (adh) hatte ein junges, studentisches Team entsandt. Vier Athletinnen und fünf Athleten nahmen die Wettkämpfe in Angriff. Für Kaatje Fantini war es der erste internationale Wettkampf.

Die Kriterien dazu hatte sie bei den Deutschen Hochschulmeisterschaften in München erfüllt, allein dies ist schon als großer Erfolg zu bewerten. Damit startete sie bei der WM erstmalig bei einem internationalen Großereignis in den Disziplinen Sprint, Mitteldistanz und Langdistanz. Sie konnte jeweils einen Platz im Mittelfeld erreichen und vor allem viel Erfahrung zu sammeln.

Beim Orientierungssport werden mit Hilfe von Karte und Kompass mehrere Kontrollpunkte im Gelände angelaufen. Die Standorte dieser Posten sind in einer speziellen Orientierungssportkarte eingezeichnet, welche jeder Teilnehmer nach dem Start erhält. In der Regel sind die Posten zu einer Bahn verbunden und müssen in der vorgegebenen Reihenfolge absolviert werden.

Erwachsene Sportler, Mannschaften (männlich)

1. Seniorenfußballmannschaft, BSC Blasheim

Im Juni 2022 zum Abschluss des Spieljahres 2021/22 war es vollbracht, der Kreismeistertitel wurde nach Blasheim geholt, verbunden damit war der Aufstieg in die Bezirksliga.

Das BSC-Team war vom Anfang der Saison an voll da und es zeichnete sich bereits zum Ende der Hinserie im Dezember 2021 die Möglichkeit der Meisterschaft ab. In der Rückserie lief es weiterhin gut, aber doch mit dem einen oder anderen nicht so erfreulichen Ergebnis waren zwei Punkte Vorsprung vor dem Zweitplazierten geblieben.

Die 1. Seniorenfußballmannschaft des BSC Blasheim ist unter anderem für den Aufstieg in die Bezirksliga geehrt worden. Foto: Martin Nobbe

Nach dem letzten Spiel auf dem Blasheimer Sportgelände begannen die Feierlichkeiten zur Meisterschaft und zum Aufstieg mit den anderen BSC-Teams und den vielen Fans. Nach der Übergabe der Meisterschale konnte die Siegerparty gefeiert werden.

Zusätzlich belegte die Mannschaft noch den ersten  Platz in der Fair-Play-Wertung des Fußballkreises Lübbecke. Dafür wurde das Team mit einem großen Wanderpokal ausgezeichnet. Großen Anteil am Erfolg hatte das Trainer- und Betreuerteam um Kilian Rolfs. Stellvertretend für die Mannschaft wird der Kapitän unserer „Blasheimer Jungs“ Marlon Sieveking erwähnt.

3. Tischtennismannschaft, LTTV

Die Mannschaft wurde in der Saison 2021/2022 Staffelsieger der 2. Kreisklasse Staffel 3. In der anschließenden Meisterrunde wurde sie Meister der 2. Kreisklasse. An dem Erfolg waren folgende Personen beteiligt: Wolfgang Becker, Diana Fetting, Fynn Höltkemeier, Peter Hunke, Gennadij Kühne, Michael Zapke.

Ehrenamt

Die Ehrung erhielt die Arbeitsgruppe zur Modernisierung der Blockhütte am Sportplatz des BSC Blasheim. Diese Auszeichnung steht im Zusammenhang mit dem Förderprogramm „Moderne Sportstätten 2022“ des Landes NRW. Im Rahmen dieses Programms hat der BSC Blasheim Fördermittel bewilligt bekommen für den Umbau und die Modernisierung der Blockhütte am Sportgelände. Für die Aufgaben wollte der BSC seinen Eigenanteil zu einem großen Teil durch Eigenleistungen erbringen.

Dazu hat sich im Oktober 2021 eine Gruppe von Mitgliedern der Fußballabteilung gebildet. Alle Mitglieder dieser Gruppe sind bereits in irgendeiner Form ehrenamtlich für die Fußballabteilung des BSC tätig und haben die Arbeiten für die Umbaumaßnahme zusätzlich übernommen. Seit dem Oktober des vergangenen Jahres, also seit über einem Jahr, trifft sich die Gruppe wöchentlich immer dienstags an der Hütte und erledigt handwerkliche Baumaßnahmen. Nach den Abbau- und Abrissarbeiten ging es nach und nach weiter mit den Umbau- und Neuaufbauarbeiten.

Vertäfelungen innen und außen, Dämmungen, Mauern einer Theke, Fliesen- und Malerarbeiten sind nur ein kleines Spektrum der vielfältigen Aufgaben. Da im März ein Ende der Arbeiten immer noch nicht in Sichtweite war, entschloss sich die Gruppe auch noch den Montag als weiteren Einsatztag hinzuzunehmen.

Verantwortlich für die Gruppe ist „Bauleiter“ Ralf Windhövel . Tatkräftig gingen ihm über die gesamte Zeit weitere 13 Vereinsmitglieder zur Hand. Eine derartige langfristige Leistung, die zumeist irgendwo im Verborgenen bleibt, hat eine Würdigung verdient. Sie ist ein besonderes Beispiel für den Einsatz für den Sport allgemein und den eigenen Verein im Besonderen.

Breitensport

Die Auszeichnung im Bereich Breitensport ging an das Sportabzeichenteam des TuS Lübbecke. Das Deutsche Sportabzeichen ist eine Auszeichnung des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB). Es ist ein Ehrenzeichen der Bundesrepublik Deutschland mit Ordenscharakter und wird an Menschen verliehen, die in einem Kalenderjahr die Leistungsanforderungen erfüllt haben. Es ist die höchste Auszeichnung außerhalb des Wettkampfsports und wird als Leistungsabzeichen für überdurchschnittliche und vielseitige körperliche Leistungsfähigkeit verliehen. Das Abzeichen steht damit symbolisch für die größte Breitensportbewegung in Deutschland. Die zu erbringenden Leistungen orientieren sich an den motorischen Grundfähigkeiten Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordination.

Eine solche Bedeutung hätte das Sportabzeichen nicht erreichen können ohne die vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer. Stellvertretend alle wird das Team des TUS Lübbecke ausgezeichnet. Marlis Schlüter, Gerd Steinmeyer und Otto Deubel kümmern sich seit Jahren ehrenamtlich um die Abnahme des Sportabzeichens im Verein. Es ist für sie nahezu selbstverständlich, dass sie seit Jahren immer wieder aufs Neue von April/Mai bis Oktober sonntagmorgens von 10.15 bis 12 Uhr auf den Sportplatz kommen und bei jedem Wetter unermüdlich alle Interessenten betreuen. Sie beschränken sich dabei nicht auf die Vereinsmitglieder des TuS Lübbecke, sondern stehen auch im Namen des SSV Lübbecke auf dem Platz.

Sportabzeichenpreis des Stadtsportverband Lübbecke

Sportabzeichen 2022 für die Saison 2021

1. Platz: TuS Lübbecke 19,7 Prozent: 58 von 295

2. Platz: TuS Gehlenbeck 14,3 Prozent: 102 von 711

3. Platz: BSG Lübbecke: 9,5 Prozent: 66 von 693

In diesem Zusammenhang hat der SSV Lübbecke noch eine weitere Ehrung vorgenommen - für die Familie Lambert. „Wir freuen uns, wenn die Begeisterung für das Training und den Erwerb des Abzeichens nicht nur bei Einzelnen zu erkennen ist. Wir zeichnen hier eine Familie aus, deren fünf Mitglieder 2021 und 2022 alle das Abzeichen über das Lübbecker Team erreichen konnten“, berichtete Reinhold Wöstehoff.

Die Lübbecker Familie Lambert ist beim Ablegen des Sportabzeichens immer vorne mit dabei. Foto: Martin Nobbe
Startseite
ANZEIGE