1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Luebbecke
  6. >
  7. Corona: Zahl der Toten steigt weiter

  8. >

Kreis Minden-Lübbecke meldet 1567 aktive Fälle

Corona: Zahl der Toten steigt weiter

Minden/Lübbecke (WB)

Der Kreis Minden-Lübbecke meldet am Montag 1567 aktive Corona-Fälle. Seit Beginn der Pandemie ist die Gesamtzahl auf 5534 gestiegen, 55 Menschen sind bislang gestorben. Der Wocheninzidenzwert, der die Zahl der Fälle der vergangenen sieben Tage auf 100.000 Einwohner hochrechnet, ging gegenüber Sonntag nur minimal von 230,7 auf 227,8 zurück.

wn

Der Kreis Minden-Lübbecke verzeichnet am Montag 1567 aktive Corona-Fälle. Mehrere Todesfälle sind dem Gesundheitsamt nachgemeldet worden. Foto: dpa

Dem Gesundheitsamt sind am Montag Todesfälle vom Wochenende nachgemeldet worden. Es sind in den vergangenen Tagen neben den bereits gemeldeten vier Personen zusätzlich verstorben: ein 91-jähriger Mann aus Porta Westfalica, ein 78-jähriger Mann aus Espelkamp, eine 80- und eine 86-jährige Frau aus Minden sowie zwei 79-jährige Männer aus Minden.

Die Zahlen für die Kommunen im Mühlenkreis schlüsseln sich so auf:

Bad Oeynhausen 280 (+16 im Vergleich zu Sonntag),

Espelkamp 313 (+16),

Hille 38 (+2),

Hüllhorst 65 (+-0),

Lübbecke 160 (+7),

Minden 363 (+18),

Petershagen 44 (+2),

Porta Westfalica 96 (+6),

Preußisch Oldendorf 69 (+4),

Rahden 91 (+5),

Stemwede 48 (+3).

An den Standorten der Mühlenkreiskliniken werden 64 Corona-Patienten behandelt, davon 18 auf der Intensivstation des Universitätsklinikums Minden. Sieben werden invasiv beatmet. Im Herz- und Diabeteszentrum NRW, Bad Oeynhausen, werden elf Patienten behandelt, alle sind in intensivmedizinischer Behandlung.

Die Kreisverwaltung Minden-Lübbecke wird vom 16. Dezember bis 8. Januar für den Publikumsverkehr geschlossen. Die Bürger werden gebeten, nur noch telefonisch, per E-Mail oder schriftlich mit der Verwaltung in Kontakt zu treten. Sollte in begründeten Einzelfällen ein persönlicher Termin im Kreishaus zwingend erforderlich sein, ist dieser vorab mit der zuständigen Sachbearbeitung zu vereinbaren.

Der Kreis Minden-Lübbecke passt den Dienstbetrieb im Straßenverkehrsamt Minden und in der Zulassungsstelle Lübbecke der aktuellen Corona-Situation an: Ab Mittwoch, 16. Dezember, werden Zulassungsangelegenheiten im Straßenverkehrsamt in Minden und in der Zulassungsstelle Lübbecke ohne Einlass von Publikum vorgenommen. Für die Kunden bleiben Zulassungen weiterhin möglich, die Wartezeit zwischen Anmeldung und Ausgabe der Unterlagen muss jedoch außerhalb des Gebäudes verbracht werden. Terminvergaben bleiben weiterhin möglich, ebenfalls ohne Einlass. Durch die entsprechend notwendigen Änderungen im Arbeitsablauf kann sich die individuelle Wartezeit verlängern.

Die Bußgeldstelle und die Führerscheinstelle im Straßenverkehrsamt in Minden bleiben ab dem 16. Dezember für den Publikumsverkehr komplett geschlossen; Annahme, Beratung und Bearbeitung von Führerscheinanträgen und Bußgeldangelegenheiten erfolgen ausschließlich telefonisch, elektronisch oder postalisch.

Startseite