1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Luebbecke
  6. >
  7. Die Treppe und mehr

  8. >

Größere Sanierung der Lübbecker Stadthalle im Gespräch

Die Treppe und mehr

Lübbecke

Bei der Stadthalle Lübbecke wird aus der geplanten Treppensanierung möglicherweise eine größere Modernisierungsmaßnahme.

wn

Der Umbau der großen Treppe vor der Stadthalle verzögert sich. Jetzt gibt es neue Pläne. Foto: Wessel

Das hat Bürgermeister Frank Haberbosch in der jüngsten Ratssitzung in Aussicht gestellt.

Die Treppenanlage vor der Stadthalle ist nicht nur marode, sondern auch nicht barrierefrei. Deshalb soll sie komplett umgebaut werden. Ratsfrau Susanne Kresken (CDU) fragte nun nach dem Projektstand: „Im Mai 2019 ist der Beschluss gefasst worden, die Treppe zu sanieren. Es sollten eine Rampe und Sitzkojen gebaut werden. Die Corona-Zeit ohne Veranstaltungen in der Halle wäre doch ideal für diese Maßnahme gewesen“, sagte Kresken und fügte die Befürchtung an, die Baukosten könnten inzwischen deutlich gestiegen sein.

Bürgermeister Haberbosch erläuterte, dass eine schwere Erkrankung des Architekten zu der Verzögerung geführt habe. Inzwischen habe man zudem „erhebliche Mängel“ auch in dem Gebäude festgestellt. „Die Stadthalle muss wohl insgesamt renoviert werden“, sagte Haberbosch und kündigte eine baldige Information der Politik zu den Plänen an.

Dieser Erstinformation der Ratsmitglieder wollte auch der zuständige WBL-Geschäftsführer Dirk Raddy nicht vorgreifen. Er sagte auf Nachfrage, das beispielsweise der Brandschutz in der Stadthalle ein Pro­blem darstelle. Die Verwaltung sei dabei, Sanierungsvorschläge zu erarbeiten.

Startseite