1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Lübbecke
  6. >
  7. Lübbecke: Freibad-Umbau wird verschoben

  8. >

Förderfreigabe verzögert –  keine Badesaison 2023 – Baupreise gefährden Projekt

Gehlenbeck: Freibad-Umbau wird verschoben

Gehlenbeck

Der Umbau des Freibades Gehlenbeck wird sich verzögern. Das hat Lübbeckes Finanzdezernent Dirk Raddy im Ausschuss für Bauen und Stadtentwicklung am Mittwoch bekanntgegeben. „Der Baubeginn wird nicht wie geplant im Herbst umgesetzt werden können, sondern verschiebt sich auf das Frühjahr 2023“, sagte Raddy.

Der Umbaubeginn des Freibades Gehlenbeck verschiebt sich ins Frühjahr 2023. Gründe sind die verzögerte Förderfreigabe und Baupreissteigerungen. Foto: Arndt Hoppe

Das bedeute, dass es im kommenden Jahr eventuell keine Freibadsaison in Gehlenbeck geben werde. Kämmerer Raddy betonte, dass es unterschiedliche Gründe gebe, die zu der Verschiebung geführt hätten. „Als erstes ist der Grund zu nennen, dass es Verzögerungen bei der Freigabe der Fördermittel durch die Obere Finanzdirektion (OFD) gegeben hat.“ Die OFD sei zuständig für die baufachliche Prüfung der Projekte und überprüft, ob sie mit den Förderrichtlinien im Einklang sind.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE