1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Luebbecke
  6. >
  7. Häppchen für Häppchen ein Genuss

  8. >

42. Lübbecker Wurstmarkt: Besucher probieren sich durch Herzhaftes und Süßes

Häppchen für Häppchen ein Genuss

Lübbecke (WB). Der Duft von Stippgrütze und Bratkartoffeln aus der großen Pfanne liegt in der Luft, ein paar Schritte weiter brutzeln Krapfen im heißen Fett. Der Wurstmarkt hat auch bei seiner 42. Auflage mit viel Herzhaftem, aber auch Süßem die Besucher in die Innenstadt gezogen.

Kathrin Kröger

Sie haben sich eine Mini-Wurst geschnappt: Amelie (9 Jahre, von links), Pepe (5) und Naya (3) lassen es sich schmecken. Cousin und Cousinen hatten mit ihren Familien zuvor schon Spaß beim Einkaufsbummel, Karussellfahren und Losekauf. Foto: Kathrin Kröger

Robert Diercks und seine Frau Monika aus Enger sind Stammgäste beim Markt in Lübbecke. »Wir sind grundsätzlich hier«, sagt Robert Diercks und schnappt sich ein Probierhäppchen am Stand von Hof Oevermann. Am liebsten isst er die grobe Braunschweiger und die Leberwurst. Eine große Auswahl an Wurstwaren und Fleischgerichten bietet sich in der Langen Straße, und die Besucher greifen kräftig zu. Alle Generationen lassen es sich schmecken, nehmen aber auch die eine oder andere Leckerei mit nach Hause.

Die Rauchenden sind wieder ein »echter Schnapper«, meint eine junge Frau. Auch Pfeffersäckchen und Zwiebelringe, meterweise Wurstware sowie italienische Salami finden reißenden Absatz. Letztere bietet Lilli Maaßen an ihrem Stand an. Zum Sortiment gehören auch Original Kaminwurzen aus Südtirol, eine Wurstsorte, die je zur Hälfte aus Rind- und aus Schweinefleisch hergestellt wird. Dazu empfiehlt Maaßen Käsespezialitäten – zum Beispiel einen Bergkäse aus dem Allgäu. »Und als Getränk Wein oder Bier, passt beides«, sagt sie.

Bei weitem nicht nur Wurst

Ja, auf dem Wurstmarkt gibt es bei weitem nicht nur Wurst. Wie wäre es mit gebrannten Mandeln, Waffeln am Stiel oder Eiskugeln aus dem Eiscafé? Bei Janke gibt es das Dessert nach würzigem Hauptgericht oder eine Nascherei zur Kaffeezeit, ganz nach Lust und Laune. Frisch zubereiteter Kaiserschmarrn und Quarkbällchen mit heißer Schokolade oder der berühmte Eierpunsch warten auf Abnehmer. Der kleine Pyruz aus Lübbecke, der mit seinem Vater durch die Fußgängerzone bummelt, hat sich einen ganzen Eimer voller Popcorn gesichert.

Sein Papa füllt derweil ein Los bei der Jugendfeuerwehr Lübbecke aus. Jantje, Dina, Caitlyn und Josie geben die Lose aus (eines kostet 50 Cent) und werfen die ausgefüllten Scheine in die Lostrommel. Für viele tolle Preise ist der Wurstmarkt ebenfalls bekannt. Mehrere Zwischenziehungen werden gespannt erwartet und natürlich die Hauptziehung. Moderator Jan Hendrik Maschke überreicht insgesamt 50 Präsentkörbe auf der Bühne am Wappenplatz.

Außer herzhaften Lebensmitteln finden sich Gutscheine der Lübbecker Kaufleute darin. Die Hauptpreise sind ein Fernseher, ein Wochenende im elektrischen Renault Zoe und eine Foto-Box mit 400 Bildern.

Losverkauf-Erlös geht an Jugendfeuerwehr

Der Erlös aus dem Losverkauf kommt der Jugendfeuerwehr zugute. »Mit dem Geld werden Ausflüge und Zeltlager bezahlt«, erzählen Jantje und Dina vom Zug Ost. Auch in die Ausrüstung der Nachwuchs-Brandbekämpfer soll ein Teil des Betrages investiert werden.

Der verkaufsoffene Sonntag, um den es im Gegensatz zum vergangenen Jahr keine Querelen mit der Gewerkschaft Verdi gibt, wird ebenfalls gut angenommen. Die meisten verbinden die Shopping-Tour mit dem Wurstmarkt-Besuch. So mancher braucht an diesem Wochenende auch trotz Zeitumstellung keine Uhr, sondern richtet sich nach seinem kulinarischen Kompass. Wie formulierte es ein Besucher? »Wir haben jetzt alle Würstchen durchprobiert.«

Startseite