1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Lübbecke
  6. >
  7. Unfall in Lübbecke: 13-jähriger Junge schwer verletzt

  8. >

Autofahrer verursacht schweren Unfall und flüchtet

Lübbecke: 13-jähriger Junge schwer verletzt

Lübbecke

Um eine Frontalkollision mit einem entgegenkommenden und überholenden Auto zu vermeiden, musste eine Autofahrerin dem Fahrzeug ausweichen. Das Ergebnis: Ein schwer verletztes Kind, eine Fahrerin mit Blessuren sowie ein komplett zerstörter Wagen. Der Unfall ereignete sich am vergangenen Samstag auf der B65 in Lübbecke.

Das Ausweichmanöver der Fiat-Fahrerin endete an einem Baum.   Foto: Polizei Minden-Lübbecke

Der Verursacher flüchtete, ohne sich um die Verunglückten zu kümmern. Den bisherigen Erkenntnissen der Polizei nach fuhr eine Hillerin gegen 19.15 Uhr auf der Ravensberger Straße (B 65) in Richtung Nettelstedt. Mit im Wagen befand sich ein 13-jähriger Junge aus Porta Westfalica.

Als sich die 20-Jährige mit ihrem Fiat Punto zwischen Eickhorst und Nettelstedt befand, überholte der Lenker eines entgegenkommenden schwarzen Kombis in einer für ihn gesehenen Linkskurve. Um die Kollision mit dem Wagen zu verhindern, lenkte die junge Frau nach rechts und geriet dabei auf den Grünstreifen und anschließend in den Straßengraben. Dort konnte sie ihr Auto nicht mehr unter Kontrolle bringen und prallte mit der rechten Seite des Fahrzeugs gegen einen Baum.

Polizei sucht Zeugen

Nach erster medizinischer Behandlung vor Ort wurde der Junge ins Klinikum Minden und die Fahrerin nach Lübbecke gebracht. Das Auto war nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt. Für die Rettungs- und Bergungsarbeiten musste die Bundesstraße für etwa zwei Stunden gesperrt werden.

Nun erhoffen sich die Ermittler von mutmaßlichen Zeugen Informationen zum Unfallhergang sowie speziell zum flüchtigen Fahrzeug, einem schwarzen Kombi. Hinweise bitte unter der Rufnummer 0571/8866-0 an das Verkehrskommissariats in Lübbecke.

Startseite
ANZEIGE