1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Luebbecke
  6. >
  7. Mit Tempo 164 statt Tempo 70

  8. >

Kreis legt Statistik der Geschwindigkeitskontrollen im Jahr 2020 vor – BMW-Fahrer war der größte Raser

Mit Tempo 164 statt Tempo 70

Minden/Lübbecke WB

Den zweifelhaften Ruhm, in der Statistik der verantwortungsloseste Raser im Mühlenkreis ganz oben zu stehen, hat sich im gerade abgelaufenen Jahr der Fahrer eines 3er-BMW verdient. Das geht aus einer Übersicht hervor, die die Pressestelle des Kreises Minden-Lübbecke jetzt vorgelegt hat.

wn

Bei Kontrollen 2020 im Mühlenkreis überschritten insgesamt 30.380 Fahrzeuge die zulässige Höchstgeschwindigkeit. Foto: dpa

Der besagte Autofahrer wurde auf der L 770 in Hille bei einer dort erlaubten Höchstgeschwindigkeit von 70 Stundenkilometern mit Tempo 164 gemessen. Nach der Bußgeldverordnung handelt es sich hier um einen Verstoß, der mit 600 Euro Geldbuße, einem Fahrverbot von drei Monaten und zwei Punkten im Fahreignungsregister geahndet wird.

Bei seiner Raserei war der BMW eines von insgesamt 6.201.579 überprüften Fahrzeugen im Rahmen der stationären und mobilen Geschwindigkeitsüberwachung des Kreises. Von den überprüften Kraftfahrzeugen überschritten 30.380 Fahrzeuge die zulässige Höchstgeschwindigkeit. Im Vorjahr waren es im Vergleichszeitraum 37.869 Fahrzeuge.

253 Messstellen

69 Prozent der beanstandeten Fahrzeuge wurden dabei durch eine der kreisweit 15 stationären Geschwindigkeitsüberwachungsanlagen erfasst, während 31 Prozent an einer der derzeitig 253 Messstellen durch den kreiseigenen Radarwagen gemessen wurden. Auch auf die Geschwindigkeitsüberwachung hatten die Corona-Pandemie und die in diesem Zusammenhang veranlassten Maßnahmen Auswirkungen. So wurden aufgrund des Lockdowns in der ersten Jahreshälfte zeitweise Messstellen an Schulen, Kindergärten und Seniorenheimen nicht angefahren, da dort vorübergehend keine Gefahrenlage bestand.

15 stationäre Geschwindigkeitsüberwachungsanlagen sind aktuell an folgenden Straßen im Kreisgebiet aufgestellt:

B 239, Hüllhorst-Oberbauerschaft, Niedringhauser Straße südlich der Einmündungen Neue Straße und Hongsener Weg, Fahrtrichtung Norden, 50 km/h innerorts.

B 239, Lübbecke, Berliner Straße südlich Firmenausfahrt der Brauerei Barre, Fahrtrichtung Norden, 50 km/h außerorts.

B 239, Rahden-Kleinendorf, Diepholzer Straße südlich der Kreuzung mit der K 64, Fahrtrichtung Norden, 70 km/h, außerorts.

L 764, Minden, Hausberger Straße Abschnitt 6, Station 0,520, Fahrtrichtung Norden, 70 km/h, außerorts.

L 770, Espelkamp-Vehlage, östlich der Kreuzung mit der K 60, Fahrtrichtung Westen, 70 km/h außerorts.

L 770, Hille Pohlsche Heide, westlich der Kreuzung mit der L 803, Fahrtrichtung Osten, 70 km/h außerorts.

B 482, Petershagen-Lahde, südlich der Einmündung Vor der Reihe, Fahrtrichtung Norden, 70 km/h außerorts.

B 482, Minden-Meißen, nördlich der Aufmündung von der L 534, Fahrtrichtung Süden, 70 km/h außerorts.

L 766, Hille-Neuenbaum, Frotheimer Straße 105, Fahrtrichtung Osten, 50 km/h außerorts.

B 61, Bad Oeynhausen-Dehme, Dehmer Straße gegenüber Wilhelm-Busch-Straße, Fahrtrichtung Norden, 50 km/h innerorts.

B 482, Petershagen-Döhren, nördlich der Einmündung L 864/K 36, Fahrtrichtung Norden, 70 km/h außerorts, Fahrtrichtung Süden schwenkbar.

B 514, Bad Oeynhausen-Deesberg, Vlothoer Straße Höhe Busbuchten, Fahrtrichtung Norden, 70 km/h außerorts, Fahrtrichtung Süden schwenkbar.

L 766, Espelkamp-Isen­stedt, Hauptstraße östlich der K 56, Fahrtrichtung Osten, 50 km/h außerorts, Fahrtrichtung Westen schwenkbar.

B 482, Minden-Meißen, südlich der B 65, Fahrtrichtung Norden, 70 km/h außerorts.

B 61, Bad Oeynhausen, Mindener Straße westlich der Zufahrt zum Werrepark Fahrtrichtung Westen und Osten schwenkbar, 50 km/h innerorts.

Jedes 288. Fahrzeug zu schnell

An diesen Messplätzen fuhr im abgelaufenen Jahr durchschnittlich jedes 288. Fahrzeug zu schnell. 2019 war es noch jedes 274. Fahrzeug. Die höchsten Verstoßquoten waren 2020 auf der L 770 in Hille westlich der L 803 und auf der B 482 südlich der B 65 in Minden-Meißen zu verzeichnen, wo jeder 185. oder jeder 206. Verkehrsteilnehmer die zulässige Höchstgeschwindigkeit überschritten hatte. Weitgehend eingehalten wird die zulässige Höchstgeschwindigkeit auf der Hausberger Straße in Minden, wo nur jeder 1307. Verkehrsteilnehmer zu schnell unterwegs war.

Startseite