1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Lübbecke
  6. >
  7. Podcast „Frauke Liebs – die Suche nach dem Mörder“

  8. >

Mutter will Gewissheit

Podcast „Frauke Liebs – die Suche nach dem Mörder“

Lübbecke/Paderborn

Ingrid Liebs (69) aus Lübbecke, die Mutter der 2006 ermordeten Schwesternschülerin Frauke Liebs (21), hat sich mit einem längeren Appell an den unbekannten Täter gewandt.

Von Christian Althoff

Ingrid Liebs, die Mutter der getöteten Frauke Liebs. Foto: Althoff

Die persönlichen Worte sind Bestandteil eines kostenlosen, 13-teiligen True-Crime-Podcasts, dessen erste Folgen am Dienstag auf den gängigen Plattformen wie Spotify, Deezer usw. zu hören sind.

„Frauke Liebs – die Suche nach dem Mörder“ heißt der Podcast, in dem „Stern“-Redakteur Dominik Stawski Verwandte, Zeugen und andere zu Wort kommen lässt. Der Podcast ist Teil einer Medienkampagne, die vor einem Jahr gestartet wurde und die dazu führen soll, dass die Familie doch noch erfährt, was vor 16 Jahren in den Tagen der Fußball-WM mit Frauke passiert ist.

Die Mutter der Getöteten sagt unter anderem: „Ich weiß nicht, wer Sie sind, ich weiß nicht, ob wir in der Familie mit unserer Annahme richtig liegen, dass wir es nicht mit einem kaltblütigen Täter, der alles akribisch geplant hatte, zu tun haben, sondern mit jemandem, dem etwas aus dem Ruder gelaufen ist. Aber es täte uns gut, wenn wir mehr erfahren könnten. Wenn wir so die Chance bekämen, ein Stück abzuschließen. Loszulassen. Deshalb meine eindringliche Bitte an Sie, an den Täter: Nehmen Sie Kontakt mit mir auf, erzählen Sie mir, was geschehen ist!“

Startseite
ANZEIGE