1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Luebbecke
  6. >
  7. Polizei zieht Bilanz zum Blasheimer Markt

  8. >

Jugendliche auf Tanzfläche belästigt – Drohne kommt Fahrgeschäften zu nah

Polizei zieht Bilanz zum Blasheimer Markt

Lübbecke (WB). Körperverletzungen, Diebstähle, einen sexuellen Übergriff auf zwei Jugendliche, diverse kleinere Einsätze und die erstmalige Sicherstellung einer Drohne. Mit diesem Spektrum hatte es die Polizei während des 448. Blasheimer Marktes vor allem zu tun.

Fahrgeschäften wie dem »Fighter« war eine Drohne zu nah gekommen. Foto: Oliver Schwabe

Zudem endete für zehn Personen der Marktbesuch in einer Polizeizelle. Trotz der Vorkommnisse zeigte sich Frank Meyer, Leiter der Polizeiwache Lübbecke, insgesamt mit dem Marktverlauf zufrieden.

Belästigung auf der Tanzfläche

Opfer von sexueller Belästigung wurden zwei 16 und 17 Jahre alte Mädchen in einem Festzelt in der Nacht zu Sonntag. Die Jugendlichen hielten sich gegen 2.15 Uhr auf der Tanzfläche auf, als sie aus einer vierköpfigen Gruppe heraus von zwei 32 und 37 Jahre alten Männern aus dem Maghreb-Staaten mehrfach unsittlich am Gesäß betatscht wurden.

Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes hielten die Verdächtigen bis zum Eintreffen der Polizei fest. Da die beiden Männer alkoholisiert waren, wurden ihnen Blutproben entnommen. Die beiden sichtlich verunsicherten Mädchen wurden anschließend von den Beamten betreut.

In der Nacht zu Samstag wurde ein 29-jähriger Lübbecker Opfer des »Antanz-Tricks«. Eine etwa fünf bis acht Personen umfassende Gruppe hatte sich gegen 4 Uhr in der Früh auf einer Tanzfläche dem Lübbecker genähert. Plötzlich habe, so der 29-Jährige, jemand sein mit einer Kette gesichertes Portemonnaie gestohlen.

Drohne kommt dem »Fighter« zu nah

Erstmalig im Verlauf des Blasheimer Marktes mussten sich die Polizisten mit einer Drohne beschäftigen. Die flog gegen 2 Uhr am Samstag in bedrohlicher Nähe zu den größeren Fahrgeschäften wie dem »Fighter«.

Am Bahnweg konnten die Beamten schließlich den 19-jährigen »Piloten« ausfindig machen. Die Drohne stellten die Einsatzkräfte sicher. Zudem erwartet den jungen Mann nun eine Ordnungswidrigkeitenanzeigen.

Faustschläge und Beleidigungen

Faustschläge erhielt ein 26-Jähriger Lübbecker am Samstag gegen 3.15 Uhr auf dem Marktgelände. Als der Mann am Boden lag, wurde noch gegen seinen Kopf getreten. Der Sicherheitsdienst konnte einen 30-jährigen Espelkamper als Tatverdächtigen überwältigen. Dem Angreifer wurde eine Blutprobe entnommen.

Er kam anschließend ins Polizeigewahrsam. Sein Opfer wurde währenddessen im Krankenhaus versorgt. In der dortigen Notaufnahme musste sich auch ein 23-jähriger Hiller behandeln lassen. Er war zuvor von einem Unbekannten an der Ecke B 65/ Virchowstraße mit Faustschlägen traktiert worden.

Zwei 25 und 32 Jahre alte Männer aus Diepenau handelten sich am späten Samstagabend Ärger mit der Polizei ein. Das Duo hatte sich zuvor geweigert, den Anweisungen des Sicherheitspersonals zu folgen. Als die beiden Männer drohten, mit Verstärkung zurückzukommen, wurde die Polizei eingeschaltet.

Die Einsatzkräfte erteilten dem Duo einen Platzverweis, was die wiederum mit massiven Beleidigungen und Widerstandshandlungen beantworteten. Daraufhin wurden die Männer von den Beamten mit körperlichen Einsatz in Gewahrsam genommen und nach Minden gebracht.

Startseite