1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Luebbecke
  6. >
  7. Torschrei in der Nachspielzeit

  8. >

SVE lädt zum Public Viewing in die Scheune Husemeyer in Preußisch Oldendorf ein

Torschrei in der Nachspielzeit

Preußisch Oldendorf-Börninghausen (WB). Endlich haben die deutschen Fußballfans jubeln können. Der Sieg der deutschen Nationalelf gegen Schweden hat für jede Menge Erleichterung im bundesdeutschen Fußballlager gesorgt.

Die Spannung entlädt sich nach dem späten 2:1 der Nationalelf in der Scheune Husemeyer. Foto: Andreas Kokemoor

Ohrenbetäubender Jubel

Die war auch deutlich spürbar in der Scheune auf dem Hof Husemeyer an der

Eggetaler Straße 30 in Börninghausen. Dort hatte der SVE wieder zum Public Viewing eingeladen.

Und viele Fußballfans folgten dieser Einladung gerne. Sie wurden allerdings bis in die fünfte Minute der Nachspielzeit auf die Folter gespannt, bis endlich der erlösende Treffer fiel und die mehreren hundert Fußballfans zum ohrenbetäubenden Jubel ansetzten.

Große Freude

In den vielen freudestrahlenden Gesichtern war die Erleichterung förmlich abzulesen. Denn ein jeder in der Scheune wusste, dass es bei einem Unentschieden wohl sehr schwer geworden wäre, das Achtelfinale noch zu erreichen.

So aber dürfte sich der SVE auf den kommenden Mittwoch freuen. Dann wird das letzte Gruppenspiel der Deutschen ausgetragen – um 16 Uhr gegen Südkorea.

Die Scheune wird dann sicherlich wieder gut gefüllt sein mit Fans, die sich das Trikot der Nationalelf und die Farben »Schwarz-Rot-Gold« ins Gesicht gemalt haben. Dann gilt es, den letzten Schritt für das Achtelfinale zu gehen. Die Unterstützung in der Scheune Husemeyer ist der Löw-Truppe jedenfalls gewiss.

Startseite