1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Luebbecke
  6. >
  7. Zahl der aktiven Fälle weiter gesunken

  8. >

Die Lage am Montag: Kreis Minden-Lübbecke vermeldet Corona-Ausbrüche in Altenheimen - Inzidenz-Wert 143,7

Zahl der aktiven Fälle weiter gesunken

Minden/Lübbecke

Die Zahl der aktiven Corona-Fälle im Kreis Minden-Lübbecke ist am Montag um 66 Fälle auf 1478 gesunken. Verstorben sind: zwei Frauen aus Rahden, eine 82-jährige und eine 99-jährige, sowie eine 93-jährige Frau aus Petershagen und eine 82-jährige Frau aus Hille. Der Inzidenz-Wert: 143,7.

wn

Symbolbild. Foto: imago images/MiS

In Alteneinrichtungen im Kreis gibt es weiterhin Ausbruchsgeschehen. Seit dem Wochenende ist eine Einrichtung in Hüllhorst betroffen. Im ganzen Kreisgebiet verteilt gebe es Infektionen in Altenpflegeeinrichtungen, hieß es in einer Mitteilung. Deren Bearbeitung erfolge in enger Abstimmung mit dem Gesundheitsamt. In einer Kita in Minden befänden sich eine Gruppe und die Betreuung in Quarantäne.

An den Standorten der Mühlenkreiskliniken in Minden, Lübbecke und Bad Oeynhausen werden 65 Corona-Patientinnen und -Patienten behandelt, davon neun auf der Intensivstation in Minden. Zwei Personen werden künstlich beatmet.

Im Herz- und Diabeteszentrum Bad Oeynhausen, werden 20 Patienten versorgt, 13 auf der Intensiv- und sieben auf der Normalstation.

Die Zahlen für die Kommunen:

Bad Oeynhausen 182 (aktive Fälle, -7),

Espelkamp 153 (-4),

Hille 41 (+-0),

Hüllhorst 110 (+1),

Lübbecke 176 (+1),

Minden 335 (-24),

Petershagen 124 (-9),

Porta Westfalica 128 (-5),

Preußisch Oldendorf 60 (+-0),

Rahden 110 (-14) und

Stemwede 59 (-1).

Startseite