1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Minden
  6. >
  7. Corona: Drei Tote nach Ausbruch in Altersheim

  8. >

Fallzahlen gehen kreisweit zurück – Positive Fälle auch in Espelkamper Einrichtung

Corona: Drei Tote nach Ausbruch in Altersheim

Minden/Lübbecke

Erneut sind drei Corona-Erkrankte aus dem Kreis gestorben. Es handelt sich um drei Bewohner eines Altenheims in Minden.

Erneut sind drei Corona-Erkrankte aus dem Kreis gestorben. Foto: Frank Molter/dpa

Stand Freitag hat der Kreis 1726 Corona-Fälle gemeldet, das sind 28 weniger als am Vortag. Die Inzidenz lag bei 127,6 (-13,6).

Die Fallzahlen in den Kommunen:

Bad Oeynhausen 206 (-10)

Espelkamp 573 (-14)

Hille 23 (+1)

Hüllhorst 94 (+7)

Lübbecke 143 (-1)

Minden 304 (-3)

Petershagen 69 (-6)

Porta Westfalica 144 (+1)

Preußisch Oldendorf 53 (-1)

Rahden 83 (-3)

Stemwede 34 (-1).

An den Standorten der Mühlenkreiskliniken in Minden und Rahden werden 22 Corona-Patienten behandelt, davon vier auf der Intensivstation. Vier Personen werden künstlich beatmet. Im Herz- und Diabeteszen­trum Bad Oeynhausen werden sieben Patienten versorgt, davon sechs auf der Intensivstation.

In einer Alteneinrichtung in Minden ist es laut Kreis zu einem Ausbruchsgeschehen gekommen. Es wurden 19 Bewohner und zwölf Mitarbeiter positiv getestet. Die Betroffenen waren überwiegend geimpft. Das Altenpflegeheim gehört zu den Einrichtungen, die bereits seit Anfang 2021 über eine Impfaktion den Bewohnern und Mitarbeitern einen Impfschutz anbieten konnten und in dem jetzt die Booster-Impfung ansteht.

Bei einigen der hochbetagten Bewohnern, mit ernsten Vorerkrankungen, sind laut Kreis schwere Verläufe zu verzeichnen, die zu Krankenhausbehandlung führen. Drei Bewohner sind verstorben. In einer weiteren Alteneinrichtung in Espelkamp sind zwei Bewohner positiv getestet, hier sind Maßnahmen und Testungen angeordnet.

Startseite
ANZEIGE